Am 3. März 2024 findet für vier Pfarrpersonen eine Wahl an der Urne statt. Anbei stellen wir Ihnen die zur Wahl stehenden Pfarrerinnen und Pfarrer vor:

Bark Hagen Franziska
Kirchenkreis vier fünf
Jahrgang 1969
seit 2021
E-Mail

Pensum 80%

Das Pilgern ermöglicht Erfahrungen, die in traditionellen Gottesdiensten in geschützten Innenräumen viel schwerer zu machen sind. Mit dem bewussten Eintreten in die Natur ereignet sich etwas, das uns im Alltag verloren gegangen ist: Wir werden leiblich anwesend. In der Natur kann uns das Göttliche in Atmosphären als das begegnen, was uns unbedingt und bedingungslos ergreift. Pilger:innen erleben und nutzen diese Möglichkeiten des Verbundenseins mit dem Göttlichen in uns und in der Natur. Und es ist mir als Pilgerpfarrerin eine grosse Freude, diese spirituellen Erfahrungen anzuregen und zu teilen, und dafür am Pilgerzentrum ein vielfältiges Programm anzubieten.


↗ Portrait Franziska Bark Hagen (PDF)

Bennett Judith
Kirchenkreis sieben acht
Jahrgang 1986
ab 1. Mai 2024
E-Mail

Pensum 90%

Dasein, Zeit haben, aushalten, mich mitfreuen; miteinander suchen, sehnen und fragen nach Gott; daran festhalten und hoffen, dass es einen «Himmel» über uns gibt und diesen Glauben verständlich benennen: Das alles ist für mich Pfarramt. Seit 2014 bin ich im Amt in Küsnacht. Nun ist es Zeit für einen Wechsel. Ich freue mich, ab Mai 2024 in Zürich wirken zu dürfen: Insbesondere werde ich Jugendliche begleiten, mit ihnen theologisieren und ihnen eine Kirche zeigen, die ihre Lebens- und Glaubensfragen ernst nimmt.


↗ Portrait Judith Bennett (PDF)

Block Johannes
Kirchenkreis eins
Jahrgang 1965
seit 1. November 2021
E-Mail

Pensum 90%

Für viele Menschen ist das Fraumünster ein inspirierender Gottesdienstort mit einer grossartigen Geschichte. Ich freue mich, diesen Gottesdienstort mit biblisch geprägten Predigten, die mehr ein fremdes als ein gefälliges Wort riskieren, weiter zu pflegen. Dabei spielen auch die Wiederentdeckung der Liturgie und der Austausch zwischen Theologie und Musik eine wichtige Rolle. Bildungsangebote, Öffentlichkeitsarbeit oder das Zusammenspiel von Wort und Musik bei Konzertveranstaltungen sind weitere Aufgaben, die ich gern ausfülle. In Zukunft wird es darauf ankommen, die Altstadtkirchen als Schaufenster und Repräsentanz eines kirchlichen Lebens weiterzu­ent­wickeln, das eine mobile Stadtgesellschaft mit Qualität und Stil anzieht und sammelt.


↗ Portrait Johannes Block (PDF)

Gfeller Christian
Kirchenkreis drei
Jahrgang 1982
seit 1. September 2023
E-Mail

Pensum 80%

Welche Rolle und Aufgaben wird die Kirche zukünftig in unserer Gesellschaft übernehmen? Wie können wir einen Beitrag für ein gelingendes Zusammenleben in der Stadt Zürich leisten und dabei sinnsuchenden Menschen eine geistliche Heimat bieten? Diese Fragen, insbesondere mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, zu erkunden und in die Praxis umzusetzen, liegt mir als Pfarrer besonders am Herzen. Dabei begeistert mich die Vorstellung neue Kirchenformen zu erproben, in welchen sich alle entsprechend ihren Begabungen und Kapazitäten beteiligen können. Dem als Pfarrer im Kirchenkreis drei und darüber hinaus in der Kirchgemeinde Zürich nachzugehen – darauf freue ich mich.


↗ Portrait Christian Gfeller (PDF)

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.