Drehscheibe Demenz der reformierten Kirchgemeinde Zürich

DEMENZ UND KIRCHE


Auf dem Weg zur demenzsensiblen Kirchgemeinde

«Wie läuft es denn so mit der Drehscheibe Demenz»? Eine Frage, die von Interessierten und Gemeindegliedern ab und zu gestellt wird und für die wir als Verantwortliche in der Umsetzung der Drehscheibe Demenz dankbar sind, zeigt sie doch, dass unsere Arbeit wahrgenommen wird.

Neben Angeboten, die wir spezifisch für Menschen mit Demenz und / oder ihre Angehörigen anbieten, setzen wir uns dafür ein, dass das Thema Demenz enttabuisiert wird.

Menschen mit Demenz sollen ganz selbstverständlich ihren Platz in unserer Kirche und Gesellschaft finden. Davon können alle Gemeindemitglieder profitieren, bedingt es doch die Haltung, dass alle Menschen unabhängig ihrer Fähigkeiten und Leistungen jederzeit willkommen sind und sich in unserer Gemeinschaft wohlfühlen dürfen. Als Mitarbeitende können wir z. B. dazu beitragen, indem wir informieren oder Filme zum Thema Demenz zeigen.

Viel wichtiger ist es jedoch, eine Haltung auszustrahlen und diese in konkreten Situationen auch zu leben, die wertschätzend und auf Augenhöhe den sogenannt «Anderen» begegnet. Viele unserer Angebote (z. B. das Sing-Café) richten sich deshalb nicht nur an Betroffene, sondern an Sie alle. In der Gemeinschaft beim Singen, Tanzen, miteinander essen spielt es plötzlich keine Rolle mehr, ob und wie verschieden jemand ist. Das Gefühl, dazu zu gehören, an genommen und wertgeschätzt zu werden, ist letztendlich das Einzige, was wirklich zählt.

«Wie läuft es denn so mit der Drehscheibe Demenz» geben wir deshalb gerne an Sie zurück. Spüren Sie etwas von dieser Haltung, fühlen Sie sich bei uns willkommen und teilen und leben Sie diese Haltung mit uns? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Anregungen.


Monika Hänggi, Sozialdiakonin und Roland Wuillemin, Pfarrer, leiten gemeinsam das Projekt Drehscheibe Demenz. Sie erteilen gern Auskunft zu unseren Angeboten zum Thema Demenz.

 


Monika Hänggi Hofer
Hänggi Monika
Winterthurerstrasse 25
8006 Zürich
E-Mail
044 253 62 81
Teamleiterin Diakonie, Projektleitung «Demenzzentrum». Arbeitsschwerpunkte: Senioren, Erwachsene und generationenübergreifende Projekte. Arbeitstage: Mo–Fr

„Und sie assen alle und wurden satt. Und sie sammelten die Brocken auf, zwölf Körbe voll, und auch die Reste von den Fischen." (Markus 6,42) Es hat genug für alle…Genug zu Essen, genug Liebe, genug Arbeit, genug Geld. Es ist an uns, zu teilen.

Roland Wuillemin
Wuillemin Roland
Kinkelstrasse 21
8006 Zürich
E-Mail
044 362 09 22
Ich suche das Göttliche nicht in religiösen Sonderwelten, sondern im Alltäglichen.

Mein Lieblingssatz: "Es gibt nichts, was nicht Gott ist. Denn er ist das Sein aller Dinge.“ (Zwingli)

Aktuell

Drehscheibe Demenz der reformierten Kirchgemeinde Zürich

DUNNSCHTIGS-CLUB


Jeden Donnerstag  |  Im Dunnschtigs-Club treffen sich Menschen mit Gedächtnisstörungen und verbringen nach einem Mittag­essen den Nachmittag gemeinsam.

1730116.03.2023

HIRNTRAINING


Jeden Dienstag  |  Wir trainieren das Gehirn mit Papier, Stift und Bewegungsübungen. Zum Abschluss gibt es einen Austausch mit Kaffe und Gebäck.

1730111.03.2024

BEWEGUNG IM SITZEN


Monatlich  |  In einer kleinen Gruppe wird im Sitzen ein aktivierendes Bewegungs­programm für Menschen mit reduzierter Mobilität und Demenz angeboten.

1730122.07.2022

SING-CAFÉ


Monatlich    |    Vom "Buurebüebli" bis zu "Lili Marleen" - für Menschen mit Gedächtnisschwierigkeiten und für alle, die gerne singen. Jeden letzten Freitag im Monat im Kirchgemeindehaus Oberstrass.

1730115.05.2024

TANZCAFÉ


Monatlich, freies Tanzen  |  Die Bewegungsfähigkeit bleibt bei vielen Menschen mit Demenz sehr lange intakt, tanzen und sich zu Musik bewegen bleibt eine Quelle der Freude.

1730115.07.2021

WERKTAGSGOTTESDIENST «KURZ UND GUT»


Einmal im Monat am Donnerstag, Kirche Oberstrass | Ein kurzer, demenzfreundlicher Gottesdienst, der die Sinne mehr einbezieht als der klassische Sonntagsgottesdienst.

1730109.01.2024

ANGEHÖRIGEN-TREFF


Monatlich    |    Leichter miteinander - ein Austausch und Treff für betreuende und begleitende Angehörige in Oberstrass

1730107.01.2022

SEELSORGE UND BERATUNG


Nach Bedarf    |    Neben den publizierten Veranstaltungen sind wir auch gerne zur seelsorgerlichen Begleitung und Beratung bereit.

1730122.07.2022

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.