Kirchlicher Unterricht im Kirchenkreis elf


Die Kirchgemeinde gibt Geborgenheit, Gemeinschaft und Orientierung. Die kirchlichen Angebote beheimaten die Kinder im Glauben, begleiten die Jugendlichen im Leben, bestärken und entlasten die Familien. Der Weg zur Konfirmation führt über die fünf verbindlichen Angebote: minichile, 3. Klass-Unti, Club 4, JuKi, Konf.

3. SCHULJAHR


3-klass-unti_sw_600dpi

 

 

 

Als Gruppe in die Themen Taufe – Beten – Abendmahl – Pfingsten eintauchen: In wöchentlichen Untistunden mit Mittagstisch, verbunden mit zwei Gottesdiensten.

Kinder, die der reformierten Kirche angehören, besuchen während des dritten Schuljahres das zweite der fünf verbindlichen Angebote des kirchlichen Unterrichts. Dort kommen sie auf erlebnisreiche Art mit unserer Kirche und Kirchgemeinde in Kontakt. Wir sprechen über Taufe, Beten, Abendmahl und Pfingsten. Die Kinder sollen etwas davon spüren, was es heisst, zur Kirche zu gehören: Eine „kirchliche Heimatkunde“. Zum 3. Klass-Religionsunterricht gehören auch ein Taufgottesdienst und ein Abendmahlgottesdienst, die Kinder dürfen diese Feiern mitgestalten.

In diesem Jahr sind die Kinder mit dem Thema: «Wir leben Kirche» unterwegs. Kirchliche Feiern wie Taufe und Abendmahl sind unter anderem die Schwerpunkte.

 

Themen und Ziele

Ziel des Unterrichts ist es, die Kinder mit den Sakramenten und den Ausdrucksformen des Glaubens und der Kirche vertraut zu machen.

Im Zentrum des 3. Klass Untis stehen die Themen Taufe, Unservater, Abendmahl und Pfingsten. Was bedeuten diese Feste, wo haben sie ihren Ursprung und wie feiert man sie? Und was hat es mit diesem speziellen Gebet auf sich? Die Kinder entdecken, dass Traditionen auch spannend sind und nicht "verstaubt" sein müssen.

 

Unterricht

Qualifizierte Katechetinnen gestalten das Unterrichtsjahr im Auftrag der Kirchgemeinde. Sie bauen die Beziehung zu den Kindern auf und suchen den Kontakt zu den Eltern (Besuchstage, Gottesdienste). Die Unterrichtenden gestalten die Themen so, dass sich Kinder mit ganz unterschiedlicher religiöser Vorbildung und Erfahrung wohl und angesprochen fühlen. Nicht getaufte Kinder sind selbstverständlich eingeladen.

Feiern

Die Kinder gestalten mit den Unterrichtenden und der Pfarrperson zwei Gottesdienste: einmal mit Taufe, einmal mit Abendmahl. Kinder und Eltern gewinnen dadurch Einblick ins Feiern der Kirchgemeinde.

Mütter und Väter

An erster Stelle sind es die Eltern, die ihren Kindern den Glauben weitergeben. Der kirchliche Unterricht unterstützt und ergänzt die religiöse Erziehung in der Familie. Dabei ist es von grosser Bedeutung, dass die Eltern hinter diesem Unterricht stehen. Wo sie ihr Interesse am kirchlichen Unterricht bekunden, erleichtern sie die Arbeit der Katechetinnen und Katecheten und zeigen dem Kind, dass die Auseinandersetzung mit Fragen des Glaubens wichtig ist.

Verbindlichkeit

Die Kirche will die Kinder und deren Familien begleiten. Der 3. Klass Unti ist eine der verbindlichen Stationen auf dem Weg zur Konfirmation.

 

 

Kontakt

Standort Affoltern

Schulhäuser Kügeliloo, Hürstholz, Riedenhalden
Olivia Isliker, E-Mail, Tel 079 209 56 66

Schulhäuser Blumenfeld und Isengrind
Doris Däpp, E-Mail, Tel 044 372 23 64

 

Standort Seebach

Esther Ramp, E-Mail, Tel 044 302 55 67
Irene Urech, E-Mail, Tel 044 302 47 37

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Kirchlicher Unterricht im Kirchenkreis elf


Die Kirchgemeinde gibt Geborgenheit, Gemeinschaft und Orientierung. Die kirchlichen Angebote beheimaten die Kinder im Glauben, begleiten die Jugendlichen im Leben, bestärken und entlasten die Familien. Der Weg zur Konfirmation führt über die fünf verbindlichen Angebote: minichile, 3. Klass-Unti, Club 4, JuKi, Konf.

ÜBERSICHT
























.17811

2. SCHULJAHR


Minichile

Grosse Geschichten der Bibel hören und Kirche hautnah erleben: Im wöchentlichen Unti und einem Gottesdienst.

4. SCHULJAHR


Club 4

Als Gruppe die Bibel erforschen: Von der Schöpfung über die Propheten bis zum Leben Jesu, in Erlebnisblöcken.

1781

5. BIS 7. SCHULJAHR


JuKi

Gemeinsam die Vielfalt des Glaubens erleben in Erlebnis­blöcken.

Im 8. Schuljahr findet kein verbindliches Angebot statt!

1781

9. SCHULJAHR


Konfirmation

Übergang ins Erwachsenenleben - Identitätsfindung im Leben und im Glauben.

17811

ANGEBOT


Freiwilliges Angebot für Kinder und Jugendliche (ab 12J)

Kinder   //  Jugendliche

1781

GUT ZU WISSEN!


Verbindlichkeit

Der Besuch der verbindlichen Angebote ab der 2. Klasse ist Voraussetzung für die Zulassung zum Konf-Jahr und der Konfirmation.

1781

KONTAKT


Interessiert?

Melde dich bei Esther Ramp, E-Mail, Tel 044 302 55 67.

Bei allgemeinen Fragen hilft auch das Sekretariat (Tel 044 377 62 62) gerne weiter.

1781

KONZEPT


 

Das Religions­pädagogische Gesamt­konzept

«rpg»

1781