STARTSCHUSS FÜR KIRCHLICHE VOLKSINITIATIVE


Mit dem Startschuss hat das Initiativkomitee nun sechs Monate Zeit, um bei den Kirchenmitgliedern 1'000 Unterschriften zu sammeln. Ziel der ersten kirchlichen Volksinitiative ist, dass die evangelisch-reformierten Kirchen des Kantons Zürich bis 2035 klimaneutral werden.

2023-05-06_Auftakt Schöpfungsinitiative_Schöpfungsinitiative (13 von 17)_ Die Initiator:innen der Schöpfungsinitiative vor der Citykirche Offener St. Jakob am Stauffacher. © Lukas Bärlocher


Es sei fünf vor zwölf, höchste Zeit für die Kirche Verantwortung zu übernehmen, sagt Tobia Adam: «Die Emissionen müssen sinken, und zwar schnell, wir müssen jetzt reagieren, können es uns nicht leisten zuzuwarten.»

Raum für Klimaschutz auf allen kirchlichen Ebenen

Die Chancen, dass die Volksinitiative zustande kommt, stehen gut, ist Patrick Schwarzenbach, 38, Pfarrer am Offenen St. Jakob, überzeugt. Es soll nicht nur bei den Gebäuden angesetzt werden. Also nicht nur, in Absprache mit der Denkmalpflege, Photovoltaikanlagen auf den Dächern installiert und Heizungen, die mit fossilen Brennstoffen funktionieren, gegen Pellet- oder Erdsonden-Heizungen getauscht werden. Dem Klimaschutz müsse in der Kirche ganzheitlich Raum gegeben werden, er soll in Gottesdiensten und im Konfirmationsunterricht thematisiert werden. «Klimaschutz geht alle an», sagt Patrick Schwarzenbach, und die Lancierung der Schöpfungsinitiative sei eine Einladung an alle, sich zu beteiligen.

«Ich leide darunter, dass die Umwelt, die Schöpfung kaputtgeht, ich lebe die Hoffnung, dass wir etwas verändern können, und damit auch andere Menschen, NGOs und Landeskirchen inspirieren. Zudem glaube ich, dass Spiritualität und Umweltschutz eng verbunden sind und sich hervorragend ergänzen und kombinieren lassen», sagt Patrick Schwarzenbach.

Verantwortung für Nachhaltigkeit in der Kirche

Auch Res Peter, 59, Kirchenpfleger der Kirchgemeinde Zürich und Pfarrer der Stadt Baden, ist überzeugt, dass die Kirche Verantwortung für Nachhaltigkeit übernehmen muss. «Es muss etwas passieren, wir müssen weg von fossilen Brennstoffen, dafür müssen wir Geld in die Hand nehmen. 2023 werden in der Kirchgemeinde Zürich vier bis fünf Photovoltaikprojekte in einem Pilotprojekt umgesetzt. Die Umstellung auf erneuerbare Energien ist sinnvoll, darin steckt viel Sparpotenzial, besonders jetzt, wo die Stromkosten steigen und ein Energieengpass herrscht.» Aber auch der spirituelle Weg sei wichtig, es brauche eine Verhaltensänderung von jedem Individuum, ist Res Peter überzeugt.

Der Auftakt zur Unterschriftensammlung wurde von dem Impro-Theater «Kai Ros» unterstützt. Gekonnt nahmen die Darstellenden Begriffe rund um Umwelt und Klima aus dem Publikum auf und setzten diese mit viel Wortwitz in kurzen Sketchen um.

Unterschreiben für Schöpfungsinitiative dürfen alle Mitglieder der reformierten Landeskirche, die mindestens ab 18 Jahre alt sind und im Kanton Zürich wohnen.

Unterschreiben oder sich vertieft informieren können Sie hier.


Aktuell

«CON SORDINO»: DER STILLE LAUSCHEN


Wegen gedämmter Glocken im Rahmen des Festi­vals Takt­los ist es in der Passions­zeit unge­wöhn­lich still in der Alt­stadt. Eine Stille, die hell­hörig macht.

1679115.02.2024

FASTEN: NAHRUNG FÜR DEN GEIST


Die Kirch­gemeinde beglei­tet Fasten­willige mit Fasten­ange­boten durch die Passions­zeit. Ziel ist es, Körper und Seele mit­ein­ander in Ver­bindung zu bringen.113.02.2024

MUSIK VON FRAUEN: DAMALS UND HEUTE


Ein Konzert zum inter­natio­nalen Tag der Frau am 8. März lädt dazu ein, das musi­ka­lische Schaffen von Kompo­nis­tinnen aus der Roman­tik zu ent­decken.

2264109.02.2024

SOLARENERGIE VOM EIGENEN DACH


Die Umrüstung auf erneuer­bare Energie­quellen geht voran: Vor Kurzem hat die Kirch­gemeinde vier Bau­gesuche für die Mon­tage von PV-Anlagen ein­ge­reicht.

1730108.02.2024

MIR SÄGED DANKE: ESTHER RAMP


Esther Ramp gehört zu den fleis­sigen Helfer:innen in der Markus­kirche im Kir­chen­kreis elf. Was sie dabei glück­lich macht und wofür sie dank­bar ist, erzählt sie uns im Video.

1781108.02.2024

GESTÄRKT IN DIALOG UND GLAUBE


Die Frage «Was ist dir in deiner Reli­gion wich­tig?» ist nicht gerade Stoff für leichten Small-Talk. Raum für Aus­tausch geben multi­reli­giöse Ge­fässe.

102.02.2024

GROSSE EINSCHNITTE BEFÜRCHTET


Senkt der Kanton Zürich die Unter­nehmens­gewinn­steuer, müsste die Kirch­gemeinde diakonische Leis­tungen ab­bauen. Von den Ein­sparungen würden Ver­mögende profi­tieren.

124.01.2024

EINSTIMMEN IN DIE KRAFT DER SCHÖPFUNG


In Peter Roths «Missa Gaia» besingen talen­tierte Sänger:innen die Wunder der Natur und machen die An­liegen der Klima­bewegung erleb­bar.

1705123.01.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.