Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf

PORTRAITREIHE


Daniela van Zyl ist seit über zwei Jahren Leiterin des Alterszentrum Limmat. Ihre Aufgabe beschreibt sie als vielfältig und findet es wichtig, dass das Alterszentrum im Quartier gut vernetzt ist, unter anderem auch mit der Reformierten Kirche.

Das Alterszentrum Limmat bietet über 100 Bewohner*innen inmitten vom lebendigen Kreis 5 ein Zuhause mit 1- und 2-Zimmer Appartements. Daniela van Zyl leitet das Alterszentrum mit viel Herzblut: „Etwas vom reizvollsten an diesem Beruf ist die Möglichkeit, dass ich auf ganz vielen Ebenen wirken kann und mich täglich für die Lebensqualität der älteren Menschen hier einsetzen darf“ erzählt sie. Was „Lebensqualität“ für die einzelnen Menschen bedeutet, sei sehr individuell, jede Person habe andere Wünsche und Vorstellungen, was oft eine Herausforderung darstellt. Dabei sei ein stabiles Umfeld sehr wichtig. „Ich vergleiche dies manchmal mit einem Spinnennetz – alles im Leben ist stark miteinander verwoben, sehr fragil und wenn ein Faden lässt, dann können die anderen Fäden ihre Aufgaben nicht mehr zu 100% erfüllen“. Deshalb seien ganz unterschiedliche Verknüpfungen wichtig, um als Alterszentrum ein stabiles Netz für die Bewohner*innen zu bieten: Die Verknüpfungen zum Quartier, zu den Angehörigen, zu anderen Alterszentren, zur Kirche, zu Ärzten – all dies seien wichtige Bestandteile im Alltag des Alterszentrums. „Genau diese Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Menschen macht diese Stelle für mich zu einem Traumjob“ erzählt Daniela van Zyl. Die damit einhergehenden Herausforderungen meistere sie mit Vertrauen: In sich, in ihr Umfeld und auch in Gott.

«Die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Menschen macht diese Stelle für mich zu einem Traumjob»


„Die Kirche spielt natürlich auch für unsere Bewohner*innen eine grosse Rolle. Während des Lockdowns wurde die Kirche sehr vermisst und wir haben es geschätzt, dass sie in dieser Zeit Gottesdienst-Podcasts zur Verfügung stellte“ erläutert van Zyl. Und fügt an: „Aber natürlich ersetzt nichts den persönlichen Kontakt zu den Pfarrpersonen und der Diakonin Beatrice Binder – sie gehört bei uns sozusagen zum Haus.“ Gerade bei Bewohner*innen in der Palliative Care wird eine seelsorgerische Begleitung oft sehr geschätzt. „Wir beobachten dies zum einen bei sehr gläubigen Menschen, aber auch bei den Menschen, welche sich zuvor von der Kirche abgewandt hatten. Wenn wir seelsorgerische Gespräche während des letzten Lebensabschnittes anbieten, werden diese gerne wahrgenommen“ erläutert Daniela van Zyl. Dies sei etwas, was sie an der Kirche sehr schätze: „Dass die Kirche in solchen Situationen für die Menschen da ist, empfinden wir immer wieder als sehr wertvoll“.

Portrait Daniela van Zyl

Aktuell

Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf

KEINE GOTTESDIENSTE IM KIRCHENKREIS VIER FÜNF BIS ENDE FEBRUAR 2021


In der Krise zusammenhalten und auf manches verzichten: Das müssen wir derzeit alle. Im Kirchenkreis vier fünf wollen wir unseren Teil dazu beitragen, der Ausbreitung des Corona-Virus' nicht Vorschub zu leisten und sagen deshalb leider - bis vermutlich Ende Februar - alle Gottesdienste, Vespern und Feiern ab und verschieben diese in den virtuellen Raum.

171718.01.2021

WIR SIND FÜR SIE DA


Seelsorge-Angebote im Kirchenkreis vier fünf
Die Corona-Pandemie wirft viele Glaubens- und Lebensfragen auf. Gerne hören wir zu, was Sie beschäftigt.

17171

DIGITALES GESPRÄCH ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE


Ein Zoom-Gespräch über einen spirituellen Text oder ein Musikstück, jeweils sonntags um 18 Uhr. Wir freuen uns über heilige Begegnungen im virtuellen Raum.

1717

SEGENSFEIER FÜR LIEBENDE ONLINE


Sonntag 14. Februar 2021, 17 Uhr - Wir laden Liebespaare zu einer Segensfeier ein. Ob verheiratet oder frisch verliebt, hetero- oder homosexuell - wir wollen die Liebe feiern!

1717

INFORMATIONEN AUS DER KIRCHENKREISKOMMISSION


Die Kirchenkreisversammlung vom 10. Januar fällt wegen des Versammlungsverbotes aus. Corona fordert auch hier seine Opfer – und dieses Opfer heisst direkte Kommunikation und direkter Kontakt im Kirchenkreis. Unser Kirchenkreiskommissions Co-Präsident Matthias Haupt bietet Ihnen hier einen Einblick, was die Kirchenkreiskommission ausführlicher und persönlicher hätte mitteilen wollen.171706.01.2021

GESUCHT: FREIWILLIGE FÜR DIE «WINTERSTUBE»


Die Winterstube ist ein Angebot für bedürftige Menschen, welche einen Aufenthalt an der Wärme ermöglicht.

171725.11.2020


Energy - oder das verlorene Paradies

Regelmässig "bespielen" Künstler*innen die Johannes-Kirchenwand. Den Anfang macht das Brüderpaar huber.huber.

17171