Ob Sonntagsgottesdienst oder Vesper am Freitagabend oder Taizéfeier zu Kerzenlicht, ob eine Feier mit den Kleinsten oder eine Andacht im Alterszentrum – es gibt viele Arten einen Gottesdienst zu erleben.

Eins ist allen gemeinsam: Das gemeinschaftliche Feiern, das einlädt zum Singen und Hören, zum Klagen und Loben, zum Bitten und Danken und das Raum bietet, sich Gottes Nähe zu öffnen. Der Gottesdienst ist das Herz des kirchlichen Lebens und stärkt Glaube, Liebe und Hoffnung, die uns durch den Alltag tragen.

FREITAGABEND


Am Freitagabend finden im Kirchenkreis verschiedene Andachten statt

Musikalische Vesperfeier

So alt die Tradition der liturgischen Abendgebete ist, so neu feiern wir die Vesper in der Kirche Saatlen. Die Feier mit Musik, Gebeten, Wechselpsalmen, Lesungen, Liedern und Stille ist nicht nur meditativ gestaltet, sondern regt mit anspruchsvollen Musikstücken sowie Lesungen aus Bibel und Literatur auch zur Auseinandersetzung an. Ein ungewohntes liturgisches Element, das wir in die Feier integrieren, ist die «Provocatio»: Es kann aus einer provokativen Musikeinlage, einer Performance, einem frechen Satz oder einem irritierenden Bild bestehen. Im Anschluss an die Vesper laden wir bei einem kleinen Apéro zum Gespräch ein.

Die Feier findet einmal im Monat an einem Freitagabend um 19.00 Uhr in der reformierten Kirche Saatlen statt.

FR 24.07.20
19:00 – 20:00
Kirche Saatlen, Saatlenstrasse 240, 8050 Zürich, Lageplan

Musikalische Vesperfeier

Albrecht Dürer - Meister der deutschen Renaissance

Mit Pfarrer Jiri Dvoracek, Sofija Grgur, Spinett, Filip Rekieć, Barockvioline


Taizé-Feier

Veni sancte Spiritus, tui amoris ignem accende… vierstimmig erklingt die Einladung an die heilige Geistkraft im Chor der Alten Kirche St. Niklaus. Leise zuerst, dann mit immer festeren Stimmen singen sich die Teilnehmenden ein in die Gesänge aus Taizé.

Komm, heiliger Geist, entzünde das Feuer deiner Liebe… Gesang trägt die monatlichen Abendmahlsfeiern nach der Liturgie aus Taizé. Gesang, Gebete, eine Lesung aus der Bibel, wenige Gedanken, Stille. Dann das Teilen von Brot und Traubensaft, Leben und Glauben. Verbindung untereinander und mit Gott, spürbar darin, wie die Feiernden im Kreis stehen und einander Segen wünschen.

In Taizé machte der Schweizer Roger Schutz, der in einem reformierten Pfarrhaus grossgeworden war, vor bald 70 Jahren seinen Traum von einer vereinten und weltoffenen christlichen Kirche wahr – in den versöhnenden und verbindenden Gesten und Liedern aus Taizé finden viele Menschen eine spirituelle Heimat.

Einmal im Monat in der Alten Kirche St. Niklaus:  Ab 18.30 Uhr Einsingen, ab 19 Uhr Abendmahlsfeier.

Verantwortlich: Pfarrerinnen Hanna Kandal-Stierstadt und Miriam Gehrke


FR 17.07.20
19:00 – 20:00
Alte Kirche St. Niklaus, Stettbachweg, 8051 Zürich, Lageplan

Taizé-Feier

Die kurzen, stets wiederholten Gesänge aus Taizé schaffen in unseren Feiern eine Atmosphäre, in der man gesammelt beten kann.


Gebet am Freitagabend

Wir treffen uns am ersten Freitag im Monat zum Gebet. Wir loben Gott mit Liedern und Psalmen und beten für die Gemeinde, für uns und für andere.

FR 04.09.20
20:00 – 21:00
Kirche Oerlikon, Oerlikonerstrasse 99, 8050 Zürich, Lageplan

Gebet am Freitagabend

Wir treffen uns am ersten Freitag im Monat in der Kirche Oerlikon zum Gebet. Wir loben Gott mit Liedern und Psalmen und beten für die Gemeinde, für uns und für Andere.

Aktuell

Ob Sonntagsgottesdienst oder Vesper am Freitagabend oder Taizéfeier zu Kerzenlicht, ob eine Feier mit den Kleinsten oder eine Andacht im Alterszentrum – es gibt viele Arten einen Gottesdienst zu erleben.

Eins ist allen gemeinsam: Das gemeinschaftliche Feiern, das einlädt zum Singen und Hören, zum Klagen und Loben, zum Bitten und Danken und das Raum bietet, sich Gottes Nähe zu öffnen. Der Gottesdienst ist das Herz des kirchlichen Lebens und stärkt Glaube, Liebe und Hoffnung, die uns durch den Alltag tragen.

SONNTAGS


Sonntags in die Kirche – wir finden, das ist kein «alter Zopf», sondern eine richtig gute Idee.

17941

GOTTESDIENSTE IN DEN ALTERSZENTREN UND PFLEGEINSTITUTIONEN


In verschiedenen Alterszentren und Pflegeinstitutionen finden öffentliche Gottesdienste statt.

CHLIICHINDER-GOTTESDIENST


Für Kinder zwischen 2-6 Jahren mit ihren Eltern, jedoch ohne Alterslimite.

1794

GOTTESDIENSTE UND BETRACHTUNGEN


Die während dem Lookdown aufgezeichneten Gottesdienste und Andachten.
131.05.2020