STILLES ZÜRICH


Vom 29. Februar bis 3. März 2024 lädt das Festival STILLES ZÜRICH zur Begegnung mit der Stille ein. Im Festivalzentrum Karl der Grosse und in der nahegelegenen Wasserkirche finden an vier Tagen knapp vierzig Angebote statt. 

Grossstadt und Stille sind keine Gegensätze – zumindest nicht für Besucher:innen des Festivals STILLES ZÜRICH, das Ende Februar 2024 zum bereits vierten Mal stattfinden wird. Mit Workshops, Meditationen, Podiumsgesprächen, Film, Musik, Tanz und Text zeigt das Festival, dass man auch inmitten von Hektik und Lärm Stille finden kann.

Sowohl die Festivaleröffnung als auch der Abschluss finden in der Wasserkirche statt. Unter dem Titel STILLER FUNKE lädt am Donnerstag, 29. Februar, ein musikalisch-poetischer Abend zu einer ersten, sinnlichen Begegnung mit der Stille ein. Neben Musik (u.a. John Cage’s Schlüsselwerk «4’33’’»), Tanz und Texten zur Stille beginnt dann auch das wohl aufsehenerregendste Projekt des Festivals «Racines du Ciel»:  Besucher:innen haben die Gelegenheit, die mehrere Meter grosse Fotografie eines uralten Baumes in Tusche nachzeichnen und so Teil eines gemeinsamen Kunstwerks zu werden.  

Während der anschliessenden Festivaltage findet an den Vor- und Nachmittagen eine grosse Auswahl an Workshops, Vorträgen und Kursen zum Entdecken, Erfahren und Geniessen von Stille statt. Einer davon lädt erneut in die Wasserkirche – und erneut geht es um Bäume: Beim «Tanz der Bäume» (2. März, 17 Uhr) erfahren die Teilnehmenden in einer meditativen Tanzsession Aspekte wie Zusammenhalt, Konkurrenz und Symbiose.

Das vollständige Festivalprogramm ist auf der Website www.stilles-zuerich.ch veröffentlicht. Für einzelne Abendveranstaltungen ist ein Ticket erforderlich; der Rest der Angebote ist kostenlos.

Tanzworkshop WK_ bewegende kunstformen

 

Aktuell

A SWEET GROSSMÜNSTER TREAT!


Wie die Kakaobohne den Weg zur Erleuchtung findet. Ein Interview mit Michael Wirz, «Haus-Confiseur» der Zürcher Altstadtkirchen.

 

Seit anfang des Jahres stellt er die exklusive Grossmünster-Schokolade her.

1679109.04.2024

ZUR PENSIONIERUNG VON SOZIALDIAKONIN ARIANE ACKERMANN


von Patrick Hess, Geschäftsleiter der Altstadtkirchen.

1679128.03.2024

ZÜRCHER SINGFEST 2024


Das klingende Chor-Buffet mit und ohne Rahm. Es ist schon beinahe alles angerichtet.

1679118.03.2024

PFARRER ADOLF RITTER - SEIN LETZTES PORTRÄT


In den Büroräumlichkeiten der Kirchgemeinde Fraumünster hängt seit Jahrzehnten ein Ölporträt von Pfarrer Adolf Ritter (1850-1906, Abb. 1). Erst kürzlich wurde wiederentdeckt, wer es gemalt hat.

1679114.03.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.