«LEBEN, WAS GEHT!»


Täglich sterben in der Schweiz zwei bis drei Personen durch Suizid und werden bis zu dreissig Personen nach einem missglückten Suizidversuch medizinisch betreut. Dennoch ist Suizid nach wie vor ein Tabuthema.

Das Ausstellungsprojekt «Leben, was geht!» im Rahmen des schweizweit ersten interdisziplinären Kulturfestivals zum Tod, «Hallo Tod!», will hier gegensteuern und einen Raum für die Auseinandersetzung mit diesem schwierigen Thema ermöglichen. Es geht um Sensibilisierung, das Finden einer Sprache über das Geschehene und Ressourcenstärkung als präventiven Ansatz. Im Rahmen der Ausstellung wird eine living library durchgeführt. Die 30 Mitwirkenden – direkt Betroffene, Ärzte, Psychiater, Philosophen, Polizisten, Pfarrer und Mitarbeitende von Fachstellen – sprechen via Podcasts zum Publikum. In dialogisch ausgerichteten Situationen sowie mittels Infopanels und installativen Momentenbegegnen sich Interessierte, Beteiligte und Fachpersonen auf Augenhöhe.



Leben was geht_Postkarte


Ausstellungsprojekt «Leben, was geht!»
Vernissage: Freitag, 25. August, 17 Uhr, Wasserkirche, Limmatquai 31, 8001 Zürich
Öffnungszeiten: Fr, 25. August bis So, 11. September, täglich (ausser Montag) von 14-18 Uhr.

 

 

Aktuell

SAISONSTART FÜHRUNGEN


Im April lancieren die Altstadtkirchen die diesjährigen öffentlichen Führungen. Es geht auf die Türme, in die Kirchen, zu den Fenstern und in die Krypten.
 
2024 ist auch das Jahr zweier einflussreicher Katharinas: von Katharina von Zimmern und Katharina Gmünder.

1679122.02.2024

«SINNE SCHÄRFEN – WENN MEHR STILLE HELLHÖRIG MACHT»


Die Kirchenglocken gehören zu unserem Alltag. Sie gehören zu unserer Kultur, unabhängig davon, welcher Religion oder Weltanschauung die Menschen angehören.

 

1679113.02.2024

RÜCKTRITT AUS DER BEHÖRDE NACH 14 JAHREN ENGAGEMENT


Hans Dölle fokussiert sich auf die Musik im Fraumünster. Nach 14 Jahren Engagement als Behördenmitglied hat sich Hans Dölle aus diesem Gremium verabschiedet. Eine Würdigung seines unermüdlichen Einsatzes und seiner Verdienste.

1679107.02.2024

STILLES ZÜRICH


Vom 29. Februar bis 3. März 2024 lädt das Festival STILLES ZÜRICH zur Begegnung mit der Stille ein. Im Festivalzentrum Karl der Grosse und in der nahegelegenen Wasserkirche finden an vier Tagen knapp vierzig Angebote statt.

1679110.02.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.