ES TUT SICH WAS BEI DEN ALTSTADTKIRCHEN


 

Wer heute durch das Niederdorf spaziert, fühlt sich in einer Grossbaustelle wiederzufinden. Aber nicht nur am rechten Limmatufer wird aktuell emsig gearbeitet, auch an den Altstadtkirchen wurden und werden diverse Bauprojekte durchgeführt.

Im vergangenen Jahr erfolgte der Abschluss des Umbauprojekt Audio- und Lichtsteuerung in der Predigerkirche, mit der die fällige Umrüstung der Beleuchtung von Halogen auf LED realisiert und gleichzeitig auch die Audioanlage deutlich aufgerüstet wurde. Seit Juni 2023 erstrahlt die Predigerkirche in neuem Licht und überzeugt mit einer klaren Akustik.

Auch im Fraumünster konnte ein inklusives Bauprojekt Ende Jahr realisiert werden; der Chor des Fraumünsters, der die weltbekannten Chagall-Fenster beheimatet, ist nun seit November 2023 von der Kreuzgangseite her vollständig barrierefrei zugänglich.

Parallel dazu ist im Juli 23 das umfangreiche Instandsetzungsprojekt des Grossmünsters – finanziert und geleitet durch den Kanton – offiziell gestartet, welches über 100 bauliche Massnahmen in verschiedenen Teilprojekten im und am Grossmünster umfasst.

Die erste Bauphase, welche bis Anfang 2024 andauert, beinhaltet die Umsetzung von Instandsetzungsschritten ohne Abhängigkeit zu weiteren projektierten, baulichen Massnahmen. Unter anderem wurden die Giacomettifenster im Hochchor saniert, dringliche Zimmermannsarbeiten im Dachstock erledigt und die Treppenaufgänge in den Glocken- und Karlsturm instand gesetzt.

Die nächsten, grösseren Arbeiten, welche in erster Linie die Aussenhülle (u.a. Aussenmauern, Dach, Turmhelme) des Grossmünsters betreffen, werden voraussichtlich im Frühjahr 2025 in Angriff genommen. Detaillierte Informationen zu diesem Teilprojekt erfolgen seitens Kanton Zürich gegen Ende dieses Jahres. Gerne halten wir sie im reformiert.lokal über den Baufortschritt auf dem Laufenden.

Nebst dem Grossprojekt Grossmünster wird aber auch auf der linken Limmatseite in der Altstadt ein umfangreiches Sanierungsprojekt ausgeführt. Die Kirche St. Peter hat in diversen Punkten Sanierungsbedarf und wird dafür vom Juli – Oktober 2024 und vom Januar 2025 – Oktober 2025 geschlossen, um die notwendigen Bauarbeiten möglichst effizient auszuführen. Nebst Erneuerungsarbeiten im Dachstock und der Aussenhülle wird auch die Gebäudetechnik der Kirche aus den 70er Jahren (Lüftung, Audio und Lichtsteuerung) und die veraltete Toilettenanlage ersetzt, sowie die Empore der Kirche neugestaltet. Durch eine Ausebnung des Bodens wird die Empore künftig vielseitiger nutz- und erlebbar sein.

 


Sanierung-Giacometti-Bilder_Roman-Schiltknecht_web
© Roman Schiltknecht

Die Umbauarbeiten werden so geplant, dass im November und Dezember 2024 die Kirche St. Peter für die Advents- und Weihnachtszeit vollumfänglich nutzbar ist. Weitere spannende Informationen zur Sanierung der Kirche St. Peter stellen die Altstadtkirchen gerne im Rahmen des Themennachmittags der Altstadtkirchen am 14.03.2024 um 14:30 im Lavatersaal und dem Abendanlass des Vereins St. Peter am 03.04.2024 um 19:30 im Lavatersaal zur Verfügung.
 
Weitere Infos zum Umbau und genannten Anlässen folgen in der reformiert.lokal-Ausgabe im März 2024.

Roman Schiltknecht

Weitere Informationen

 

MI 01.01.25
17:00 – 18:00
Kirche St. Peter, St.-Peterhofstatt 1, 8001 Zürich, Lageplan

Gottesdienst

Neujahrsbeginn mit musikalischer Besinnung und mit Bündner-Apéro

Pfrn. Cornelia Camichel Bromeis • VADANE: Nehrun Aliev, Klarinette und Perk.; Carola Wirth, Gesang; Daniel Hildebrand, Beatbox und Mundharmonika; André Desponds, Klavier; Magrit Fluor, Orgelpositiv

Aktuell

JONATHAN MEESE


Der deutsche Ausnahmekünstler Jonathan Meese bespielt mit einer raumbezogenen Arbeit ab 7. Juni die Wasserkirche Zürich.

 

Bezugnehmen auf die Legende von Felix und Regula und in der Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit seiner ihm nahestehenden Mutter Brigitte, präsentiert er in der Wasserkirche das Erz-Grab von «Dracula’s Mutterz», ein Sitzgrab in einem Kunsttempel aus Styroporblöcken.

1679121.05.2024

PORTRAIT DES VEREINS ST. PETER IN ZÜRICH


Der Verein St. Peter in Zürich ist eine lebendige Interessensgemeinschaft, die sich leidenschaftlich für das gesellschaftliche, kulturelle und kirchliche Leben im Stadt- und Kirchenkreis Altstadt engagiert. 

1679106.06.2024

LATE NIGHT MUSIC IM FRAUMÜNSTER


40 Minuten Musik für die Seele im nachtdunklen Fraumünster – vier ganz unterschiedliche Programme und Hörerlebnisse. 

1679106.06.2024

INSTALLATIONSGOTTESDIENST IM FRAUMÜNSTER


Ein Rückblick von Pfr. Johannes Block mit herzlichem Dank

1679106.06.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.