BARBARA BECKER


 

Barbara Becker

  

 

 

Jahrgang 1954

Dr. Agrarwissenschaften, ehem. Leiterin Nord-Süd-Zentrum der ETH Zürich

Mitglied Übergangskirchenpflege

 
 
 

Seit zwanzig Jahren lebe ich im Kreis sechs. Seither war ich in der Pauluskirche engagiert, unter anderem in der Kirchenpflege und der ZKP sowie im Reformprozess. In der Übergangskirchenpflege betreue ich das Ressort «Pfarramtliches und Gottesdienst» sowie das Thema OeME (Ökumene, Mission und Entwicklung).

Der christliche Glaube ist mir von Kindheit an vertraut. Seit meiner Studienzeit (Mathematik und Biologie, danach Agrarwissenschaften) beschäftige ich mich mit Theologie, besonders geprägt von Karl Barth und Dietrich Bonhoeffer. Als Naturwissenschaftlerin habe ich mich von der zweiten These der Barmer Erklärung von 1934 leiten lassen: «Wie Jesus Christus Gottes Zuspruch der Vergebung aller unserer Sünden ist, so und mit gleichem Ernst ist er auch Gottes kräftiger Anspruch auf unser ganzes Leben; durch ihn widerfährt uns frohe Befreiung aus den gottlosen Bindungen dieser Welt zu freiem, dankbarem Dienst an seinen Geschöpfen.» So war mein gesamtes Berufsleben bestimmt von der Zusammenarbeit mit  Entwicklungsländern und Forschung zum Thema Nachhaltigkeit – seit 1999 an der ETH Zürich.

In der Übergangskirchenpflege habe ich in Zusammenarbeit mit dem Pfarrkonvent und den Präsidien der Kirchenkreiskommissionen die einvernehmliche Pfarrstellenzuteilung sowie eine Aufstockung der Pfarrstellen aus gemeindeeigenen Mitteln und zusätzlichen Stellen der Landeskirche erreicht. Damit ist die Kirchgemeinde Zürich gut gerüstet für die Verkündigung des Wortes Gottes im Grundauftrag sowie für den Aufbau neuer pfarramtlicher Aufgaben. Die reformierte Kirche in Zürich befindet sich in einer wichtigen Umbruchphase, die enorme Chancen bietet und die Gemeinde zugleich vor grosse Aufgaben stellt. In dieser spannenden Zeit möchte ich mich mit neuen Ideen und Sichtweisen und meiner langjährigen unternehmerischen Führungs- und Strategieerfahrung aktiv einbringen und so meinen Beitrag zum Gelingen leisten. Neben der Gewährleistung stabiler Organisationsstrukturen, einfacher Prozessabläufe und transparenter Entscheidungswege sind mir zugleich gute Kommunikation und der gemeinsame Dialog ein grosses Anliegen, damit alle unsere Kirche mittragen.

www.kirchenpflege.ch/barbara-becker

Aktuell

ANNELIES HEGNAUER


 

 

 

 

 

 

 

 

ANKE BEINING-WELLHAUSEN


 

 

 

 

 

MICHAEL BRAUNSCHWEIG


 

 

 

 

 

CLAUDIA BRETSCHER


 

 

 

 

 

DUNCAN GUGGENBÜHL


 

 

 

 

 

 

MICHAEL HAUSER


 

 

 

 

 

 

HENRICH KISKER


 

 

 

 

 

 

RES PETER