JOHANNA TRAUB


 Johanna Traub

 

Jahrgang 1947

Pensionierte Mitarbeiterin Mission 21

Wahlkreis II (Kirchenkreise drei und neun)

Kirchenkreis neun, Liste «Wahlkreisversammlung»

 

 

Der heutige Mensch hat Mühe, die kirchliche Sprache zu verstehen. Künftig müssen Gottesdienste – Liturgie, Predigt, Lieder – in verständlicher, zeitgemässer Sprache sein. Und es braucht nebst Orgelmusik vermehrt verschiedene Musikstile und -instrumente.

Wie kann verhindert werden, dass die reformierte Kirche Zürich nicht zu einer unpersönlichen Megachurch wird?

Viele Menschen besuchen kaum kirchliche Anlässe. Deshalb muss die Kirche zu den Menschen gehen. Wenn die Kirchenkreise zukünftig weniger Anlässe organisieren, entstehen freie Kapazitäten, die Pfarrpersonen, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone sowie Freiwillige nutzen können für Gespräche mit den Menschen und für seelsorgerliche Besuche.

 

 

Aktuell

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.