Reformierte Kirche Zürich: Wir sind für Sie da!

Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid-19 - Stand: 18. Oktober 2020

zu unseren Gottesdiensten

zu unserem Blog Impulse aus der Zürcher Kirche

Hier kommen Sie direkt zu den Kirchenkreisen und den entsprechenden Ansprechpersonen: 

Kirchenkreis eins   Kirchenkreis zwei   Kirchenkreis drei   Kirchenkreis vier fünf   Kirchenkreis sechs   Kirchenkreis sieben acht   Kirchenkreis neun   Kirchenkreis zehn   Kirchenkreis elf   Kirchenkreis zwölf

Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Kirchenkreis Sie gehören, rufen Sie die Nummer 043 322 15 30 an oder schreiben ein Mail an unsere Geschäftsstelle.

TAG DER ÄLTEREN MENSCHEN – GEMEINSAM GRENZEN ÜBERWINDEN


Am «Internationalen Tag der älteren Menschen» finden auch in der reformierten Kirchgemeinde Zürich Anlässe statt: Nur wenn Begegnungen zwischen den Altersgruppen stattfänden, könne das Verständnis füreinander wachsen, sagt die Präsidentin der Kirchenpflege Annelies Hegnauer.

Am «Internationalen Tag der älteren Menschen» finden in den Kirchenkreisen zehn und zwölf verschiedenen Standorten Lesungen, Vorträge oder Tanzanlässe statt – natürlich unter Einhaltung der Schutzmassnahmen und teils auch draussen. «Viele personelle und finanzielle Ressourcen der Kirche fliessen in die Altersarbeit und das ist auch gut so», sagt Annelies Hegnauer, Präsidentin der reformierten Kirchgemeinde Zürich. Während man bei jungen Leuten eher zum gesamtstädtischen Denken übergehe, sei für älteren Menschen wegen ihrer eingeschränkten Mobilität die Kirche vor Ort sehr wichtig.

Alle sind betroffen

Die Gräben zwischen den Generationen zu schliessen, bedeutet Annelies Hegnauer sehr viel: Die Präsidentin wünscht sich auch kämpferische Senioren, die ihre Anliegen auch in die Politik tragen. «Niemand kann sich vor dem Alter verschliessen, weil wir alle früher oder später davon betroffen sind. Deshalb ist es für mich ein gesellschaftliches Problem und nicht nur ein Problem der älteren Menschen», so die 66-Jährige.

Jung und Alt an einem Tisch

Forderungen nach mehr Anerkennung für das Alter dürften laut Annelies Hegnauer gern auch laut, bunt und unkonventionell sein. Also gar mittels Senioren-Flashmob oder Senioren-Speed-Dating wie in Deutschland? «Ich finde alle Formen der Kontaktaufnahme hochspannend», sagt Annelies Hegnauer. «Und es würde helfen, das Bild der älteren Generation zu verbessern.» Um Junge, Alte und Familien an einen Tisch zu bringen, brauche es Aufsässigkeit, Durchhaltewillen und Gottvertrauen. Das weiss Annelies Hegnauer aus eigener Erfahrung: In Schwamendingen hat man den Seniorenzmittag nämlich kurzerhand in einen «Zmittag für alle» verwandelt. Zu Beginn hätten sich die Seniorinnen und Senioren von ihrem Platz verdrängt gefühlt. «Heute sitzen Jung und Alt wortwörtlich an einem Tisch», so die Präsidentin. Denn nur wenn tatsächlich Begegnungen zwischen den Altersgruppen stattfänden, könne das Verständnis füreinander wachsen.

Generationen. Foto: flickr/zhrefch_585


ITAM: Internationaler Tag der älteren Menschen

Der Internationale Tag der älteren Menschen ist ein Aktionstag, der jährlich am 1. Oktober stattfindet. Er wurde 1990 von der Uno ins Leben gerufen. Fachstellen, Alterszentren und kirchliche Institutionen machen an diesem Tag mit Veranstaltungen auf die Lebenssituation älterer Menschen aufmerksam. Die Initianten und Initiantinnen möchten so die Gesellschaft für Altersarmut und Diskriminierung sensibilisieren und den Dialog zwischen den Generationen stärken.

Angebote in der Kirchgemeinde Zürich

Kirche Höngg
14–15 Uhr: Vortrag «Selbstbewusst alt werden – Aspekte einer Lebenskunst des Alterns»,  Dr. Heinz Rüegger,

16–17 Uhr: Einzigartiges Klangerlebnis mit Kristallklangschalen von Rolf Züsli, reformierte Kirchgemeindehaus Höngg, Saal vorne

Kirche Schwamendingen
14–17 Uhr:«Tücken und Freuden des Alters» – Geschichten und Gedichte. Dazu Kaffee und Kuchen Kirchenzentrum Saatlen, Kontakt: 044 321 16 00

Mobiler Standort Schwamendingerplatz
14–16 Uhr
Pilotprojekt «Sorgende Gemeinschaft».
Kontakt: Fachstelle präventive Beratung, Alterszentrum Herzogenmühle, Pro Senectute, Wohnen im Alter

Ladenkirche
ab 14 Uhr
Tanzcafé mit Kaffee und Kuchen
Kontakt: 043 299 51 50

Platz vor Coop Hirzenbach
14–17 Uhr
Wohnzimmer für einmal Draussen: Kaffee und Gespräch
Kontakt: Nachbarschaftshilfe, GZ Hirzenbach, 077 426 99 70

Aktuell

Reformierte Kirche Zürich: Wir sind für Sie da!

Aktuelle Informationen zur Pandemie Covid-19 - Stand: 18. Oktober 2020

zu unseren Gottesdiensten

zu unserem Blog Impulse aus der Zürcher Kirche

Hier kommen Sie direkt zu den Kirchenkreisen und den entsprechenden Ansprechpersonen: 

Kirchenkreis eins   Kirchenkreis zwei   Kirchenkreis drei   Kirchenkreis vier fünf   Kirchenkreis sechs   Kirchenkreis sieben acht   Kirchenkreis neun   Kirchenkreis zehn   Kirchenkreis elf   Kirchenkreis zwölf

Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Kirchenkreis Sie gehören, rufen Sie die Nummer 043 322 15 30 an oder schreiben ein Mail an unsere Geschäftsstelle.

ES GILT MASKENPFLICHT IN ALLEN KIRCHLICHEN GEBÄUDEN


Vielen Dank, dass Sie in unseren Räumlich­keiten die Masken­pflicht einhalten.

PODIUM ZUR KONZERNVERANT- WORTUNGSINITIATIVE


Die Kirchgemeinde Zürich und die Zeitung «reformiert.» laden zur hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion am 11. November.

15.10.2020

IMPULS: BESINNUNG KIRCHE ENGE


Lassen Sie sich verzaubern von der besinnlichen Stimmung in der Kirche Enge, getragen von Psalmen, Kerzenschein und wunderbarer Musik.11.10.2020

SCHULRUCKSACK GEGEN SITZUNGSMAPPE


Am Nationalen Zukunftstag erhalten Mädchen und Jungs Einblick in die reformierte Kirchgemeinde Zürich als professioneller Arbeitsort.08.10.2020

LEITSÄTZE FÜR LEGISLATUR BIS 2022


Die im April neu konstituierte Kirchenpflege der reformierten Kirchgemeinde Zürich hat für den Rest der Legislatur 2018 – 2022 Leitsätze und Ziele festgelegt.28.09.2020

FLÜCHTLINGSTRAGÖDIE ERFORDERT DRINGENDES HANDELN


Kirchgemeinde Zürich unterstützt Appelle zur Evakuierung von griechischen Flüchtlingslagern.

AKTUELLE AUSGABE REFORMIERT.LOKAL


Hier finden Sie die aktuellen Ausgaben von reformiert.lokal. Viel Spass beim Lesen der zehn Kirchenkreis-Ausgaben.21.09.2020

BERUFSBILDUNG – GANZ NAH AN DEN MENSCHEN


Mit der Fusion zur grossen reformierten Kirchgemeinde Zürich wurde auch die Berufsbildung vereinheitlicht.

17.07.2020