STARTSCHUSS FÜR KIRCHLICHE VOLKSINITIATIVE


Mit dem Startschuss hat das Initiativkomitee nun sechs Monate Zeit, um bei den Kirchenmitgliedern 1'000 Unterschriften zu sammeln. Ziel der ersten kirchlichen Volksinitiative ist, dass die evangelisch-reformierten Kirchen des Kantons Zürich bis 2035 klimaneutral werden.

2023-05-06_Auftakt Schöpfungsinitiative_Schöpfungsinitiative (13 von 17)_ Die Initiator:innen der Schöpfungsinitiative vor der Citykirche Offener St. Jakob am Stauffacher. © Lukas Bärlocher


Es sei fünf vor zwölf, höchste Zeit für die Kirche Verantwortung zu übernehmen, sagt Tobia Adam: «Die Emissionen müssen sinken, und zwar schnell, wir müssen jetzt reagieren, können es uns nicht leisten zuzuwarten.»

Raum für Klimaschutz auf allen kirchlichen Ebenen

Die Chancen, dass die Volksinitiative zustande kommt, stehen gut, ist Patrick Schwarzenbach, 38, Pfarrer am Offenen St. Jakob, überzeugt. Es soll nicht nur bei den Gebäuden angesetzt werden. Also nicht nur, in Absprache mit der Denkmalpflege, Photovoltaikanlagen auf den Dächern installiert und Heizungen, die mit fossilen Brennstoffen funktionieren, gegen Pellet- oder Erdsonden-Heizungen getauscht werden. Dem Klimaschutz müsse in der Kirche ganzheitlich Raum gegeben werden, er soll in Gottesdiensten und im Konfirmationsunterricht thematisiert werden. «Klimaschutz geht alle an», sagt Patrick Schwarzenbach, und die Lancierung der Schöpfungsinitiative sei eine Einladung an alle, sich zu beteiligen.

«Ich leide darunter, dass die Umwelt, die Schöpfung kaputtgeht, ich lebe die Hoffnung, dass wir etwas verändern können, und damit auch andere Menschen, NGOs und Landeskirchen inspirieren. Zudem glaube ich, dass Spiritualität und Umweltschutz eng verbunden sind und sich hervorragend ergänzen und kombinieren lassen», sagt Patrick Schwarzenbach.

Verantwortung für Nachhaltigkeit in der Kirche

Auch Res Peter, 59, Kirchenpfleger der Kirchgemeinde Zürich und Pfarrer der Stadt Baden, ist überzeugt, dass die Kirche Verantwortung für Nachhaltigkeit übernehmen muss. «Es muss etwas passieren, wir müssen weg von fossilen Brennstoffen, dafür müssen wir Geld in die Hand nehmen. 2023 werden in der Kirchgemeinde Zürich vier bis fünf Photovoltaikprojekte in einem Pilotprojekt umgesetzt. Die Umstellung auf erneuerbare Energien ist sinnvoll, darin steckt viel Sparpotenzial, besonders jetzt, wo die Stromkosten steigen und ein Energieengpass herrscht.» Aber auch der spirituelle Weg sei wichtig, es brauche eine Verhaltensänderung von jedem Individuum, ist Res Peter überzeugt.

Der Auftakt zur Unterschriftensammlung wurde von dem Impro-Theater «Kai Ros» unterstützt. Gekonnt nahmen die Darstellenden Begriffe rund um Umwelt und Klima aus dem Publikum auf und setzten diese mit viel Wortwitz in kurzen Sketchen um.

Unterschreiben für Schöpfungsinitiative dürfen alle Mitglieder der reformierten Landeskirche, die mindestens ab 18 Jahre alt sind und im Kanton Zürich wohnen.

Unterschreiben oder sich vertieft informieren können Sie hier.


Aktuell

ANMELDEN UND GEWINNEN!


Unter allen Neuabonnent:innen bei unserem monatlichen Newsletter verlosen wir bis 31. Mai zwei Übernachtungen im Tessin für zwei Personen.

17301

LAGERSTIMMUNG FÜR GWUNDRIGE


In den Tages­lagern der refor­mierten Kirch­gemeinde Zürich schnuppern Primar­schul­kinder unge­zwungen Lager­luft und werden dabei liebe­voll betreut.

124.05.2024

FRAUENSTREIK: GEMEINSAM AUF DEN PUTZ HAUEN


Feminis­tische Kirchen­frauen protes­tieren am 14. Juni gegen den Back­lash in Reli­gion und Gesell­schaft – mit buntem Kopfputz und lauten Stimmen.

23.05.2024

IM GLAUBEN GEEINT


Das Zentrum für Migrations­kirchen ist ein Mosaik gelebter Ökumene. Leiterin Silke Korn gibt im Videobeitrag einen Ein­blick in das viel­fältige Zusammen­leben der Gemeinden.

3389116.05.2024

MIR SÄGED DANKE: DOMINIQUE LANDOLT


Mit Herz­blut für Geflüchtete im Einsatz: Dominique Landolt koordi­niert seit acht Jahren den «Deutschkurs für alle» in der Grossen Kirche Fluntern.

1743115.05.2024

ZEITKAPSELN AUF KIRCHTÜRMEN


Turmkugeln – die Kugeln auf Turm­spitzen – sind weit mehr als Schmuck: Sie ent­halten histo­rische Bot­schaften. Der Forscher Beat Kümin geht ihnen auf die Spur.

114.05.2024

OMG! HOFFNUNG IM ELEND!


In einer Welt, in der mehr als 10'000 Kinder täglich auf den Strassen von Kumasi überleben müssen, setzt Jayden mit seinem Schulprojekt ein Zeichen der Hoffnung.226408.05.2024

PIONIERFRAUEN ALS WEGWEISERINNEN


Die feministisch-theolo­gische Bewe­gung veränderte den Blick auf Frauen in der Bibel. Ein Genera­tionen­gespräch würdigte diese Pionier­zeit.

07.05.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.