EINSTIMMEN IN DIE KRAFT DER SCHÖPFUNG


Mit «Missa Gaia» hat der Toggen­burger Musiker Peter Roth ein Lob auf die Schöp­fung ge­schrieben, in das sogar Tiere ein­stimmen. Am 10. März gelangt das Werk in der Kirche Bühl zur Auf­führung.

240117RKZ_Missa_Gaia_Peter_Roth_©Chorprojekt_St._Gallen



Schwingung, Klang und Reso­nanz – das sind die Lebens­themen des Musikers und Kompo­nisten Peter Roth, Mit­ini­tiant der ↗ Toggenburger Klangwelt. In seinem neusten Wurf «Missa Gaia» konzi­piert er eine radi­kal andere Sicht­weise auf die Erde: Er be­schreibt sie als ver­netzten, atmen­den Orga­nis­mus und ver­leiht ihr als füh­lendes Ge­schöpf eine Stimme. In diesem Welt­bild domi­niert der Mensch nicht, sondern ist nur ein Lebe­wesen unter vielen. «Missa Gaia» ist ein Lob­gesang, eine An­rufung an die Schön­heit der Erde und ihrer Ge­schöpfe. «Wir sprechen oft in einer sehr tech­nischen Sprache über die Erd­erhitzung und Klima­ziele», sagt Christoph Walser, Pfarrer im Kirchen­kreis drei. «Im Konzert­raum er­fährt man körper­lich, dass wir Menschen auf der Erde nur zu Gast sind», so Christoph Walser. Der Pfarrer organi­siert dieses beson­dere Hör­erleb­nis am 10. März in der Kirche Bühl gemein­sam mit der Arbeits­gruppe tier­freund­liche Kirche des Kirchen­kreis drei, der stolzer Träger des Labels tier­freund­liche Kirche ist.

Walgesänge als Teil des Gotteslobs
Newsletter_Visual_Webartikel_schmal

Auch das globale Bewusst­sein des Kompo­nisten kommt bei «Missa Gaia» zur Gel­tung: Mit dem Per­cus­sionisten Tony Majda­lani fliessen ara­bische Rhythmen ein, während man mit den Appen­zeller Origi­nal-­Streich­musik Ge­schwister Küng tief in die reiche Schweizer Volks­musik­tradi­tion ab­taucht. «Dass Peter Roth diese unter­schied­lichen Ein­flüsse spielend zu­sam­men­bringt, faszi­niert mich», so Christoph Walser. Weitere Mit­wirkende sind die Solis­tinnen Rahel Pailer, Sarina Weber und Margrit Hess und sowie 44 Sänge­rinnen und Sängern des Chor­pro­jekts St. Gallen. Und damit nicht genug: Peter Roth lässt auch Gesänge von Del­finen, Walen und weiteren Tieren in das Gottes­lob ein­stimmen.

Um Vergebung bitten

Neben den atmos­phärischen Musik­kompo­sitionen ist Christoph Walser auch die gelun­gene Text­aus­wahl auf­ge­fallen. Dabei hat sich der Kompo­nist bei mys­tischen, indi­genen oder philo­sophischen Quellen be­dient und hält auch mit Kri­tik nicht zurück: Die Kyrie-Texte bei­spiels­weise bitten um Verge­bung dafür, dass der Mensch die Erde aus­weidet und ihre Roh­stoffe ab­greift. Nichts­desto­trotz über­wiegt eine tiefe Dank­bar­keit für das Werk der Schöp­fung. «Für diesen Dank einen Aus­druck zu finden, ist eine der Stärken der Kirche», so Christoph Walser. «Schliess­lich ist unser ur­eigenstes Thema die Spiri­tuali­tät.»



Missa Gaia – Grosser Gesang für die Erde


Sonntag, 10. März 2024, 17 Uhr
Kirche Bühl, Goldbrunnenstrasse 54, 8055 Zürich


↗ Anmeldung und Tickets (Website Kirchenkreis drei)


Geschwister Küng:

↗ «Polka 13» (YouTube)

Aktuell

WEG MIT DEM FEIGENBLATT!


Sexualität und die Bibel: Was für eine Paarung! Eine drei­teilige Vor­trags­reihe gibt Tipps für gelin­gende Liebes­be­zie­hungen in der Mühle des Alltags.

1705110.04.2024

MIR SÄGED DANKE: YVONNE BUCHER


Yvonne Bucher ist 84 Jahre alt und stets in Bewe­gung. Sie leitet und orga­ni­siert den Frauen-Treff sowie Wande­rungen für Senior:innen im Kirchen­kreis sechs.

1730110.04.2024

SECHSELÄUTEN-GOTTESDIENST


Die Gemeinde und «grosse» sowie «kleine» Fest­besuchende des Kinder­umzugs sind herz­lich zum Familien­gottes­dienst mit den Hand­puppen Petra und Pit ein­ge­laden.

1679

SAISONSTART DER FÜHRUNGEN IN DEN ALTSTADTKIRCHEN


Im April starten die Alt­stadt­kirchen die dies­jährigen öffent­lichen Führungen. Es geht auf Türme, in Kirchen, zu Fenstern und in Krypten.

1679

OMG! MIDLIFE KRISE ODER MASTERPLAN


Im OMG!-Video disku­tiert Pfarrerin Stefanie Porš mit Psycho­lo­gin und Familien­bera­terin Raphaela Hügli die Höhen und Tiefen der her­aus­for­dern­den Zeit in der Lebens­mitte.

2264

HUMOR UND REFORMIERTSEIN


Am 1. April sind Streiche und Lachen garantiert. Aber wie steht es um den Humor im Rahmen des refor­mierten Glaubens?

128.03.2024

MIT TIKTOK-CLIPS AUF ERFOLGSKURS


El Pastor heisst Street­church-Pfarrer Markus Giger auf Tik­tok. In seinen frechen Clips er­klärt er theo­logische Begriffe – und er­reicht damit die Jungen.

1879127.03.2024

SOMMERLAGER MIT ÖKOLOGISCHEM GEWISSEN


In der Zukunfts­woche 2024 erfahren Primar­schüler:innen in einem Lager mehr über Food Waste, Gemein­schaft und den Umgang mit Medien.

112.03.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.