EIN ERFOLGREICHES ERSTES JAHR FÜR DIE MOSAIC CHURCH


Im Herbst 2022 startete das Gemeinde­aufbau-Pro­jekt «Mosaic» mit der Mosaic Church und der Fach­stelle Mosaic. Beide Ange­bote richten sich an Men­schen und The­men der LGBTIQ+-Commu­nity. Sie schaffen einen Raum, in dem Glaube und Queer­sein sich ver­binden. Nach einem Jahr steht fest: Mosaic ist ein grosser Er­folg.

2022-09-02_Gottesdienst Mosaic Church-18_©Lorena_La_Spada_1200px
«Mosaic ist wie ein Nach­hause­kommen für viele, die zu uns ge­langen», Pfarrerin Pris­cilla. © Lorena La Spada



Pfarrerin Pris­cilla Schwendi­mann (30) baute die Mosaic Church mit auf. Rück­blickend er­zählt sie, dass man vieles im Kirchen­all­tag aus­pro­biert habe, was sofort ge­lang, während anderes schei­terte. Doch diese neue Form von Kirche bietet einen «Safer­space», einen Schutz­raum. Dinge durften schief gehen, sie wurden dann an die beson­deren Bedürf­nisse ange­passt.

Heute ist klar: Die Men­schen in der Mosaic Church fühlen sich an­ge­nommen, sie sind ge­tragen. Regel­mässig kommen etwa 40 Men­schen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren aus dem In- und Aus­land zu den An­lässen – Ten­denz stei­gend. «Ich bin be­rührt von dieser Kirche als Gemein­schaft aller Gläubi­gen, die ent­standen ist, und davon, dass Fremde zu Freun­den wurden. Darin spiegelt sich die Liebe Gottes wider.»

Die Formen der Kirche neu den­ken

Während aller pfarr­amt­licher Dienste – im Gottes­dienst, in der Seel­sorge oder im Bil­dungs­ange­bot – sehen die Teil­nehmen­den ihr ganz eigenes Wesen und ihren Glauben gleicher­massen ge­stärkt. An einem ge­schützten Ort, an dem sie authen­tisch sind, Ver­trauen finden und das Leben feiern. «Mosaic ist wie ein «Nach­hause­kommen» für viele, die zu uns ge­langen», sagt Pfar­rerin Pris­cilla Schwendi­mann. «Hier kann man einfach sein und mit­wirken, ohne etwas zu müssen.» In der Seel­sorge geht es häufig um Krisen- und Exi­stenz­fragen. «Das, was wir hier bieten, ist für einige lebens­verändernd.»

Vieles ent­steht dabei aus der Mosaic Church selbst heraus, die zum Gross­teil von ehren­amt­licher Ar­beit ge­tragen wird. «Ich bin dank­bar und über­wältigt, was im ersten Jahr passiert ist. Gottes Geist wehte und es waren viele Men­schen zur rich­tigen Zeit am rich­tigen Ort.» In der Mosaic Church trifft man sich alle zwei Wochen am Frei­tag­abend zu einem leben­digen, bunten und von der eigenen Band be­glei­teten Gottes­dienst mit Apéro. Haus­kreise sind ent­standen, gemein­sam geht es in die Ge­meinde­ferien und es werden neue For­mate aus­pro­biert wie der Abend­mahl-Gottes­dienst, der wie ein Krimi-Dinner ab­läuft. Bereits zum dritten Mal fand im Oktober eine Namens­seg­nungs­feier statt.

Zukunfts­wünsche und Pläne

«Ein fester Ort gibt Schutz. Dass wir vor einem Jahr starte­ten, ohne einen fixen Raum für die Gottes­dienste zu haben, war und ist nicht leicht für die meis­ten Besu­cher:innen aus der LGBTIQ+-Commu­nity,» betont Pris­cilla Schwendi­mann. Sie freut sich, diese Heimat­losig­keit bald zu beenden. Aktuell laufen inten­sive Ge­spräche dafür. Über­haupt wünscht sie sich, dass die Mosaic Church lang­fristig in bindende, kirch­liche Struk­turen über­führt wird. «Wir sind zu­ver­sicht­lich, ver­trauen auf den hei­ligen Geist und bleiben offen für alles, was kommt.»

Fach­stelle Mosaic


Die Fach­stelle Mosaic übri­gens, die eben­falls zum Pro­jekt Mosaic ge­hört, wird von Ben­jamin Her­mann (25) ge­lei­tet. Sie be­rät kir­chen­in­tern zum Thema LGBTIQ+, führt Schu­lungen, Weiter­bil­dungen und Stu­dien durch.

↗ Website Mosaic

Aktuell

«CON SORDINO»: DER STILLE LAUSCHEN


Wegen gedämmter Glocken im Rahmen des Festi­vals Takt­los ist es in der Passions­zeit unge­wöhn­lich still in der Alt­stadt. Eine Stille, die hell­hörig macht.

1679115.02.2024

FASTEN: NAHRUNG FÜR DEN GEIST


Die Kirch­gemeinde beglei­tet Fasten­willige mit Fasten­ange­boten durch die Passions­zeit. Ziel ist es, Körper und Seele mit­ein­ander in Ver­bindung zu bringen.113.02.2024

MUSIK VON FRAUEN: DAMALS UND HEUTE


Ein Konzert zum inter­natio­nalen Tag der Frau am 8. März lädt dazu ein, das musi­ka­lische Schaffen von Kompo­nis­tinnen aus der Roman­tik zu ent­decken.

2264109.02.2024

SOLARENERGIE VOM EIGENEN DACH


Die Umrüstung auf erneuer­bare Energie­quellen geht voran: Vor Kurzem hat die Kirch­gemeinde vier Bau­gesuche für die Mon­tage von PV-Anlagen ein­ge­reicht.

1730108.02.2024

MIR SÄGED DANKE: ESTHER RAMP


Esther Ramp gehört zu den fleis­sigen Helfer:innen in der Markus­kirche im Kir­chen­kreis elf. Was sie dabei glück­lich macht und wofür sie dank­bar ist, erzählt sie uns im Video.

1781108.02.2024

GESTÄRKT IN DIALOG UND GLAUBE


Die Frage «Was ist dir in deiner Reli­gion wich­tig?» ist nicht gerade Stoff für leichten Small-Talk. Raum für Aus­tausch geben multi­reli­giöse Ge­fässe.

102.02.2024

PFARRWAHL 2024


Am 3. März 2024 findet für vier Pfarrpersonen eine Wahl an der Urne statt. Auf unserer Webseite «Pfarrwahl 2024» stellen wir Ihnen die zur Wahl stehenden Pfarrerinnen und Pfarrer in einem Portrait vor.

↗ Zu den Portraits

GROSSE EINSCHNITTE BEFÜRCHTET


Senkt der Kanton Zürich die Unter­nehmens­gewinn­steuer, müsste die Kirch­gemeinde diakonische Leis­tungen ab­bauen. Von den Ein­sparungen würden Ver­mögende profi­tieren.

124.01.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.