EIN BUND GEGEN DIE EINSAMKEIT


Der Besuchsdienst va bene bringt ältere Menschen und frei­willig Enga­gierte zusam­men – und fördert berei­chernde Momente auf beiden Seiten. Ab März findet wieder eine kosten­lose und viel­fältige Kurs­reihe als Vorbe­reitung auf das Engagement statt.

va_bene_Grafik_(c)Archiv_KK9

«Wie geht es dir?» – «Es geht gut!», könnte die Antwort lauten. Oder eben: Va bene! Der Besuchs­dienst mit dem eingängigen Namen vermit­telt ältere Menschen und engagierte Frei­willige mit ähnlichen Interessen. Die Tandems schenken sich gegenseitig Zeit. Das Angebot wurde von der reformierten Landes­kirche des Kantons Zürich in Zusammen­arbeit mit dem Institut Neumünster entwickelt. «Wir haben mehr Anfragen von Besuchs­willigen, als wir abdecken können», sagt Kathrin Safari, Sozial­diakonin und Leiterin von va bene im Kirchenkreis neun. «Die Einsam­keit in der Gesell­schaft wächst und somit auch das Bedürfnis, mit jemandem im Aus­tausch zu sein.»

Wert­schätzung und ein offenes Ohr
Newsletter_Visual_Webartikel_schmal

Engagierte sollten Empathie, Offen­heit und Wert­schätzung mit­bringen. Von Vor­teil ist, wenn sie bereits Erfah­rungen im sozialen Bereich gesammelt haben – sei es in einer Vereins­tätigkeit, im Bereich Kinder oder in der Pflege. «Aller­dings sind auch Menschen will­kommen, die sich neu im sozialen Bereich enga­gieren wollen», so Kathrin Safari. Für das erste Treffen erhält die enga­gierte Person die Adresse und die Angaben zur Person, die Besuche wünscht. Das Tandem organi­siert sich selbst und Kathrin Safari erhält Rück­meldung, ob es passt oder nicht. Kommt das Tandem zustande, haben viele wöchentlich Kontakt. «Sie treffen sich zu einem Spazier­gang oder gehen zusammen einkaufen. Je nach dem, was an diesem Tag gerade ansteht», so die Sozial­diakonin.

Attraktives Bildungs­angebot

Va bene bedeutet also auch carpe diem: Pflücke den Tag. Das sei für beide Seiten sehr berei­chernd. Die Enga­gierten profi­tieren von der Lebens­erfahrung der älteren Menschen. Auch die Schulungs­angebote sind laut Kathrin Safari sehr attraktiv. Die nächste viel­fältige, kosten­lose Kurs­reihe startet am 1. März und bereitet die Enga­gierten optimal auf den Besuchs­dienst vor. «Wenn ein Tandem zustande kommt, das funk­tioniert, sind beide Seiten oft ganz begeistert», sagt Kathrin Safari. Im Kirchen­kreis neun gibt es bisher 15 Tandems. Kathrin Safari hofft, dass es bald noch mehr werden.



Kursstart: 1. März 2023 (sechs Termine)

Kontakt für Informationen: Kathrin Safari, Sozialdiakonin (Link)

Anmeldeschluss: 17. Februar 2023

↗  Weitere Informationen und Kursdaten

Aktuell

ANMELDEN UND GEWINNEN!


Unter allen Neuabonnent:innen bei unserem monatlichen Newsletter verlosen wir bis 31. Mai zwei Übernachtungen im Tessin für zwei Personen.

17301

IM GLAUBEN GEEINT


Das Zentrum für Migrations­kirchen ist ein Mosaik gelebter Ökumene. Leiterin Silke Korn gibt im Videobeitrag einen Ein­blick in das viel­fältige Zusammen­leben der Gemeinden.

3389116.05.2024

MIR SÄGED DANKE: DOMINIQUE LANDOLT


Mit Herz­blut für Geflüchtete im Einsatz: Dominique Landolt koordi­niert seit acht Jahren den «Deutschkurs für alle» in der Grossen Kirche Fluntern.

1743115.05.2024

ZEITKAPSELN AUF KIRCHTÜRMEN


Turmkugeln – die Kugeln auf Turm­spitzen – sind weit mehr als Schmuck: Sie ent­halten histo­rische Bot­schaften. Der Forscher Beat Kümin geht ihnen auf die Spur.

114.05.2024

OMG! HOFFNUNG IM ELEND!


In einer Welt, in der mehr als 10'000 Kinder täglich auf den Strassen von Kumasi überleben müssen, setzt Jayden mit seinem Schulprojekt ein Zeichen der Hoffnung.226408.05.2024

PIONIERFRAUEN ALS WEGWEISERINNEN


Die feministisch-theolo­gische Bewe­gung veränderte den Blick auf Frauen in der Bibel. Ein Genera­tionen­gespräch würdigte diese Pionier­zeit.

07.05.2024

KRAFT DES HERZENSGEBETS


Ein fünfteiliger Kurs führt in das Herzens­gebet ein und hilft, in einem bewegten Alltag bei sich selbst an­zu­kommen und das gött­liche Geheim­nis in sich zu ent­decken.

174302.05.2024

AUSSTELLUNG ZUM «HAUS DER DIAKONIE»


Eine neu eröffnete Ausstellung im Kirchgemeindehaus Wipkingen gibt Einblicke in das Projekt «Haus der Diakonie».30.04.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.