Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Gerne verweisen wir auch auf unsere Kirchenkreise, unsere Gottesdienste und die aktuelle Ausgabe reformiert.lokal. Bitte beachten Sie ausserdem die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Leitsätze

 
Die Leitsätze der Kirchenpflege:

#1: Offen, verlässlich und aufmerksam  I  #2: Wir pflegen das Gespräch von und mit Gott   I  #3: Wir handeln solidarisch auf allen Ebenen  I  #4: Wir setzen Ressourcen transparent und fair ein   I   #5: Wahrnehmbar und relevant

KIRCHGEMEINDE ZÜRICH WÄHLT BEHÖRDEN FÜR DIE AMTSDAUER 2022–2026


Am 3. April 2022 finden die Gesamterneuerungswahlen der Kirchenpflege und des Kirchgemeindeparlaments der reformierten Kirchgemeinde Zürich statt. Wahlvorschläge können ab Anfang November eingereicht werden.

Die Kirchenpflege als wahlleitende Behörde hat den Termin des Urnengangs in Absprache mit der Stadtkanzlei festgelegt. Falls ein zweiter Wahlgang nötig ist, erfolgt dieser am 25. September 2022, gemeinsam mit den nächstjährigen Pfarrwahlen.

Das Wahlprozedere und die Sitzzuteilung bleiben gleich wie 2019, als fast 70'000 reformierte Stimmberechtigte der Stadt Zürich und der Gemeinde Oberengstringen erstmals zur Behördenwahl der Kirchgemeinde an die Urne gerufen wurden.

Für die Wahl der sieben Mitglieder der Kirchenpflege inklusive des Präsidiums bildet die Kirchgemeinde Zürich den Wahlkreis. Die Wahl des 45-köpfigen Kirchgemeindeparlaments erfolgt in den Wahlkreisen, die für die Wahl des Kantonsrats auf Stadtgebiet gelten. Oberengstringen wird dem Wahlkreis IV zugeteilt.

Kirchenpflege stellt sich zur Wiederwahl

Wie bereits 2019 findet das Wahlvorbereitungsverfahren für die Mitglieder des Kirchgemeindeparlaments in den sechs Wahlkreisen statt. Dort sollen bis Anfang 2022 Versammlungen durchgeführt werden, um Wahlvorschläge zuhanden des Stimmvolks zu verabschieden.

Für die Wahl der Kirchenpflege wird das Verfahren zentral geführt. Fest steht bereits, dass die bisherigen Mitglieder der Kirchenpflege sowie die Präsidentin sich zur Wiederwahl für eine zweite Amtszeit stellen.

Wer für die Kirchenpflege oder das Kirchgemeindeparlament kandidieren möchte, muss Mitglied der Kirchgemeinde Zürich, mindestens 18 Jahre alt und im Besitz des Schweizer Bürgerrechts oder einer ausländerrechtlichen Bewilligung B, C oder Ci sein.

Wahlvorschlagsformulare und alle weiteren Informationen zu den Gesamterneuerungswahlen stehen der Öffentlichkeit ab dem 3. November 2021 auf dieser Website zur Verfügung.

Aktuell

Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Gerne verweisen wir auch auf unsere Kirchenkreise, unsere Gottesdienste und die aktuelle Ausgabe reformiert.lokal. Bitte beachten Sie ausserdem die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Leitsätze

 
Die Leitsätze der Kirchenpflege:

#1: Offen, verlässlich und aufmerksam  I  #2: Wir pflegen das Gespräch von und mit Gott   I  #3: Wir handeln solidarisch auf allen Ebenen  I  #4: Wir setzen Ressourcen transparent und fair ein   I   #5: Wahrnehmbar und relevant

RAUM FÜR INTERRELIGIÖSE BEGEGNUNGEN


Die Woche der Religionen bietet ein vielfältiges Programm für alle, die an einem interreligiösen Dialog interessiert sind.26.10.2021

AKTUELLE AUSGABE REFORMIERT.LOKAL


Wir freuen uns, Ihnen die November-Ausgaben unseres reformiert.lokal präsentieren zu dürfen.25.10.2021

SPATENSTICH FÜR NEUES PFARRER-SIEBER-HUUS


Die Kirchgemeinde Zürich lädt zum feierlichen Baubeginn am Sonntag, 31. Oktober ein.1781

GOTTESDIENST - ÜBERSCHÄUMENDE LIEBE


Der Gottesdienst ist inspiriert von der Geschichte des barmherzigen Samariters.17.10.2021

GRÜNES LICHT FÜR RATHAUSPROVISORIUM HARD


Der Regierungsrat hat die Investitionen und den Mietvertrag mit der reformierten Kirchgemeinde Zürich bewilligt.

VERANTWORTUNGS-BEWUSSTES VERMIETEN


Das Vermietungsreglement regelt die Vergabe von Mietwohnungen nach fairen und transparenten Kriterien.

11.10.2021

GEGEN DIE ISOLATION


Bei vabene erleben Freiwillige Sinnhaftigkeit, während betagte Menschen soziale Kontakte aufbauen und pflegen können.

04.10.2021

AUSWEITUNG CORONA-ZERTIFIKATSPFLICHT


Seit dem 13. September gelten neue Bestimmungen zur Eindämmung der Pandemie. Im Zentrum steht die Ausweitung der Zertifikatspflicht für Personen ab 16 Jahren für Veranstaltungen in Innenräumen. Gottesdienste mit bis zu 50 Personen sowie Aktivitäten von beständigen Gruppen mit bis zu 30 Personen sind unter Auflagen von der Zertifikatspflicht befreit. Weitere Informationen erhalten Sie direkt in Ihrem Kirchenkreis via Website oder telefonisch.