EINWEIHUNG RAT­HAUS­PROVISORIUM


Die Bullinger­kirche ist für die nächsten Jahre das Rathaus. Die Zürcher Parlamente tagen hier jede Woche. Die Bevölkerung aus nah und fern war zum Tag der offenen Tür am Samstag, 11. März, geladen und gut 1800 Personen folgten diesem Ruf.

Die Bullingerkirche ist für die nächsten Jahre das Rathaus. © Bettina Bachmann Ulla Schoch (Kirchenkreiskommissionspräsidentin) und Petra Wälti (Betriebsleiterin Kirchenkreis vier fünf). © Bettina Bachmann

Trotz des Winter­einbruchs – Schnee bis in die Niederungen – fanden die Besucherinnen und Besucher den Weg in den Kreis 4. Sie staunten über die riesige Lampe, das Herz­stück des Rat­saals. Die imposante Licht­quelle dient auch dem Schall­schutz und der Audio­über­tragung. Das Bullinger­team, Mitarbeitende der reformierten Kirch­gemeinde Zürich am Standort Bullinger, hofft, dass dieses Design­stück auch bleibt, wenn die Parla­mente wieder zurück in das Rat­haus ziehen. Dieses wird in den kommenden fünf Jahren für 30 Mio. Franken umgebaut.

Der Kirchen­kreis vier fünf war eingeladen, sich am Tag der offenen Tür zu präsentieren. Mit einem Stand im grossen Saal, Plakaten, Flyern und einem Glücks­rad mit Preisen zum Gewinnen, zeigte sich das Team von seiner besten Seite. Die erste Schicht übernahmen Kirchen­kreis­kommissions­präsidentin Ulla Schoch und Betriebs­leiterin Petra Wälti. Sie nahmen die Gelegen­heit wahr, mit der Quartier­bevölkerung ins Gespräch zu kommen.

Attraktionen für Gross und Klein
Newsletter_Visual_Webartikel_schmal

Viele Familien mit Kindern aus dem Quartier trieb die Neu­gierde - und evtl. auch das schlechte Wetter - in das Rat­haus­provi­sorium. Die Kinderwagen im Ratsaal waren ein ungewöhn­licher Anblick. Ebenso die Schul­kinder, welche die Redner­tribüne mit Beschlag belegten. Die Gäste hatten unter anderem die Gelegen­heit, die Technik vor Ort auszu­pro­bieren und ein bisschen «Räte» zu spielen. Einige Kantons­räte waren auch vor Ort und standen dem Publi­kum Red und Antwort. Die Kantons­polizei sorgte im Eingangs­bereich für Ruhe und Ordnung.

In der ehe­maligen Kaffee­bar konnten sich die Gäste mit Getränken, Kuchen und Gipfeli ver­köstigen. Strikte untersagt war das Mit­führen von Speis und Trank in den Rats­saal zum Schutz der neuen Instal­lationen und Technik.

Festliche Ein­weihung des Bullinger­hauses

Nun ist das Rathaus­provi­sorium offiziell ein­geweiht und das Bullinger­team freut sich schon auf das Wieder­sehen in fünf Jahren mit seiner Kirche. Bis es so weit ist findet unter dem Label «Kirche im Quartier» das kirch­liche Leben im Bullinger­haus und im Quartier statt. Das Bullinger­haus wird am 25./26. März nach einer sanften Reno­vation mit einem Fest eingeweiht.



Aktuell

«CON SORDINO»: DER STILLE LAUSCHEN


Wegen gedämmter Glocken im Rahmen des Festi­vals Takt­los ist es in der Passions­zeit unge­wöhn­lich still in der Alt­stadt. Eine Stille, die hell­hörig macht.

1679115.02.2024

FASTEN: NAHRUNG FÜR DEN GEIST


Die Kirch­gemeinde beglei­tet Fasten­willige mit Fasten­ange­boten durch die Passions­zeit. Ziel ist es, Körper und Seele mit­ein­ander in Ver­bindung zu bringen.113.02.2024

MUSIK VON FRAUEN: DAMALS UND HEUTE


Ein Konzert zum inter­natio­nalen Tag der Frau am 8. März lädt dazu ein, das musi­ka­lische Schaffen von Kompo­nis­tinnen aus der Roman­tik zu ent­decken.

2264109.02.2024

SOLARENERGIE VOM EIGENEN DACH


Die Umrüstung auf erneuer­bare Energie­quellen geht voran: Vor Kurzem hat die Kirch­gemeinde vier Bau­gesuche für die Mon­tage von PV-Anlagen ein­ge­reicht.

1730108.02.2024

MIR SÄGED DANKE: ESTHER RAMP


Esther Ramp gehört zu den fleis­sigen Helfer:innen in der Markus­kirche im Kir­chen­kreis elf. Was sie dabei glück­lich macht und wofür sie dank­bar ist, erzählt sie uns im Video.

1781108.02.2024

GESTÄRKT IN DIALOG UND GLAUBE


Die Frage «Was ist dir in deiner Reli­gion wich­tig?» ist nicht gerade Stoff für leichten Small-Talk. Raum für Aus­tausch geben multi­reli­giöse Ge­fässe.

102.02.2024

GROSSE EINSCHNITTE BEFÜRCHTET


Senkt der Kanton Zürich die Unter­nehmens­gewinn­steuer, müsste die Kirch­gemeinde diakonische Leis­tungen ab­bauen. Von den Ein­sparungen würden Ver­mögende profi­tieren.

124.01.2024

EINSTIMMEN IN DIE KRAFT DER SCHÖPFUNG


In Peter Roths «Missa Gaia» besingen talen­tierte Sänger:innen die Wunder der Natur und machen die An­liegen der Klima­bewegung erleb­bar.

1705123.01.2024

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.