Portal Reformiert Zurich

Der Mount Everest der Chormusik

Am 2. Februar führt das Vocalensemble Hottingen anlässlich senes 20-jährigen Bestehens die h-Moll-Messe von Bach unter der Leitung von Reto Cuonz auf. Ein Interview mit ihm.

Vocalensemble_Hottingen_Zürich

Das grösste Kunstwerk, das die Welt je gesehen hat, soll 1811 Carl Friedrich Zelter über die Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach gesagt haben. Würden Sie dem zustimmen?

Ja, durchaus. Innerhalb des Lebenswerks von Bach handelt es sich unbestritten um eine seiner bedeutendsten geistlichen Kompositionen - Bachs einzige „Missa tota“, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt.

Was ist so besonders an der h-Moll-Messe?

Das Besondere, so drückt es Christoph Wolff sehr treffend aus, ist „in erster Linie bedingt durch die unglaubliche Vielfalt von Satzarten, Klang- und Ausdrucksformen, ein auffallend tiefschürfendes Wort-Ton-Verhältnis und ein ungewöhnliches Mass an kunstvoller Ausarbeitung.“

Bachs Manuskript aus den Jahren 1748/1749 gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe, in dem das kollektive Gedächtnis der Menschen in den verschiedenen Ländern unserer Erde repräsentiert werden. Was repräsentiert die h-Moll-Messe für Sie persönlich?

Man hat den Eindruck, dass ein Menschenleben kaum ausreicht, dieses geniale Werk zu erfassen mit all seinen Dimensionen. Mit jedem Mal Hören, Spielen, Singen erschliessen sich neue musikalische und geistige Ebenen dieser Musik, welche einen immer wieder staunend erfüllen!

Sie führen die Messe mit dem Vocalensemble Hottingen auf, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Wie lange haben Sie gebraucht, um das Werk mit dem Vocalensemble einzustudieren?

In den vergangenen Jahren haben wir mit dem Vocalensemble Hottingen, welches im semiprofessionellen Bereich projektorientiert arbeitet, zahlreiche Programme realisieren dürfen. Dabei konnten wir wertvolle Erfahrungen sammeln, die uns für die h-Moll-Messe zugutekommen. Nun scheint mir die Zeit reif – zum Jubiläum des Vocalensembles und zur Gründung der Kirchgemeinde Zürich – dieses Werk zur Aufführung zu bringen. Mit unseren Vorbereitungen haben wir Ende Oktober 2018 begonnen. Dies setzt das seriöse Einstudieren der Partien jeder Chorsängerin und jedes Chorsängers voraus.

Um die Messe aufzuführen braucht es fünf Solisten und bis achtstimmigen Chor sowie Orchester mit Holz- und Blechbläsern. Die Messe gilt als anspruchsvoll. Auch für die Zuhörer?

Das ist in der Tat so, die h-Moll-Messe gilt als Mount Everest der Chormusik und stellt höchste Ansprüche an Solisten, Chor, Orchester und an die Zuhörenden. Wir freuen uns, diese fantastische Messe musikalisch mit Ihnen feiern zu dürfen.

 

Aufführung
Sa. 2. Februar 2019, 19.30, Kirche Neumünster
Dauer ca. 2:15 Stunden

Karten können online vorbestellt werden auf www.vocalensemble-hottingen.ch

Veranstaltungskalender

Die reformierte Kirchgemeinde Zürich bietet in ihren zehn Kirchenkreisen an ihren verschiedenen Kirchenorten vielfältige Veranstaltungen sowie ein breites kirchliches Angebot an. Unten finde Sie drei ausgewählte Veranstaltungen. Über den Button "mehr" kommen Sie zu unseren gesammelten Veranstaltungshinweisen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mi 20.02.19
09:00 – 19:00
Kirche Enge, Bederstrasse 25, 8002 Zürich

KLANGTAG

Ort: Kirche Enge, Bederstrasse 25, 8002 Zürich, Infohttps://kirche-zh.ch/2.php?search_query=klangtag&read_group=4&date

Klangtag - mit Einklang in den Tag und Ausklang

Inspiration für den Tag und die folgende Woche

Do 21.02.19
18:30 – 20:00
Neumünsterallee 21, 8008 Zürich

MUSIKWERKSTATT

Ort: Neumünsterallee 21, 8008 Zürich, Infohttps://kirche-zh.ch/2.php?search_query=MUSIKWERKSTATT&read_group=4

Unter dem Motto «Musik bewegt» treffen sich Bläser und Streicher, alles Laien-Musiker und -Musikerinnen zum gemeinsamen Musizieren.

Leitung Béatrice Romano, 044 381 98 24

Fr 22.02.19
19:00
Andreaskirche Sihlfeld

FEIERWERK-GOTTESDIENST

Ort: Andreaskirche Sihlfeld, Infohttps://kirche-zh.ch/2.php?search_query=FeierWerk&read_group=4

FeierWerk-Gottesdienst

Dein Gottesdienst am Freitagabend