Bauprojekte der Kirchgemeinde

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich besitzt rund vierzig Kirchen, dreissig Kirchgemeindehäuser und fast dreissig freistehende Pfarrhäuser in der Stadt Zürich. Die Kirchgemeinde verfügt zudem über Wohn- und Gewerbehäuser mit rund 270 Wohnungen, die an Privatpersonen vermietet sind. Mehr als 60% unserer Häuser stehen unter Denkmalschutz.

Die Kirchgemeinde legt bei allen Bauprojekten grossen Wert auf den Erhalt des kulturellen Erbes und auf die nachhaltige, langfristige Entwicklung der Immobilien. Dies umfasst energetische und ökologische Themen wie auch grundsätzliche Überlegungen zur Gestaltung, Nutzung und Belegung der Räume.

Unsere Bauprojekte werden in engem Austausch mit den internen Zuständigen und externen Fachpersonen erarbeitet. Für die Umsetzung und Überwachung sind die Projektleitenden des Teams Bauprojektmanagement zuständig. Für die Planung und Ausführung von Umbau-, Renovations- und Neubauprojekten werden externe Architekturbüros, Rahmenarchitekten und Fachplanerteams beauftragt. Diese werden gemäss den Weisungen des öffentlichen Beschaffungsrechts ausgewählt und beauftragt.

NEUBAU GLAUBTEN-AREAL


Für gelebte Solidarität mit Menschen am Rande der Gesellschaft: Die reformierte Kirchgemeinde der Stadt Zürich und das Sozialwerk Pfarrer Sieber realisieren ein gemeinsames Leuchtturmprojekt.

Auf dem westlichen, unbebauten Grundstück neben dem Kirchenzentrum Glaubten entsteht ein Neubau für das Sozialwerk, sechs Gewerberäume für quartiernahe Nutzungen und eine Tiefgarage. Das gemeinsame Projekt ist ein hoch erfreulicher Schritt für zwei Partner, die sich für die christliche Botschaft und die Menschenwürde engagieren. Die beiden verbindet eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Für das Sozialwerk Pfarrer Sieber bringt der Neubau eine dringend benötigte Lösung: Die dezentralen Standorte verursachen hohe Kosten und der Zustand des heutigen Fachspitals ist eine grosse Belastung für Patienten und Mitarbeitende.

Mit der Erstellung des Neubaus im Sinne der 2000-Watt-Gesellschaft und der Erreichung der Zielwerte gemäss SIA-Effizienzpfad konnte die Kirchgemeinde Ihre hohen Nachhaltigkeitsziele erreichen. Das Projekt von Schneider Studer Primas und BGS & Partner Architekten ging siegreich aus einem Studienauftrag mit Praequalifikation im Jahre 2018 hervor. Der Baustart erfolgte im Oktober 2021, der Bezug ist im Juni 2024.

Weitere Informationen: www.glaubten-areal.ch


240070_Glaubten_1200px Modellfoto Wettbewerb @EBP So soll der Neubau in Zukunft von der Wehntalerstrasse aus aussehen @Miyo Visualisierungen

 

Standort:


Freie Fläche neben dem Kirchenzentrum Glaubten, Wehntalerstrasse / Riedenhaldenstrasse, 8046 Zürich
Projekt: Neubau Glaubten-Areal
Zeitraum: März 2019 - Juni 2024
Planer:


Generalplaner Schneider Studer Primas, Architekten und BGS & Partner Architekten
Besonderes:




Studienauftrag mit Praequalifikation 2018
Erstellung im Sinne der 2000-Watt-Gesellschaft und Zielwerte erreicht gemäss SIA-Effizienzpfad
Hauptmieter Sozialwerk Pfarrer Sieber
Kosten:   40.8 Mio. CHF
Projektleitung: intern: Silvia Beyer, extern: Pom+

Aktuell

Bauprojekte der Kirchgemeinde

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich besitzt rund vierzig Kirchen, dreissig Kirchgemeindehäuser und fast dreissig freistehende Pfarrhäuser in der Stadt Zürich. Die Kirchgemeinde verfügt zudem über Wohn- und Gewerbehäuser mit rund 270 Wohnungen, die an Privatpersonen vermietet sind. Mehr als 60% unserer Häuser stehen unter Denkmalschutz.

Die Kirchgemeinde legt bei allen Bauprojekten grossen Wert auf den Erhalt des kulturellen Erbes und auf die nachhaltige, langfristige Entwicklung der Immobilien. Dies umfasst energetische und ökologische Themen wie auch grundsätzliche Überlegungen zur Gestaltung, Nutzung und Belegung der Räume.

Unsere Bauprojekte werden in engem Austausch mit den internen Zuständigen und externen Fachpersonen erarbeitet. Für die Umsetzung und Überwachung sind die Projektleitenden des Teams Bauprojektmanagement zuständig. Für die Planung und Ausführung von Umbau-, Renovations- und Neubauprojekten werden externe Architekturbüros, Rahmenarchitekten und Fachplanerteams beauftragt. Diese werden gemäss den Weisungen des öffentlichen Beschaffungsrechts ausgewählt und beauftragt.

NEUNUTZUNG KIRCHGEMEINDEHAUS WIPKINGEN


Das neue «Haus der Diakonie» erscheint nach der Gesamtinstandsetzung als zukunftsweisendes Angebot mit gesamtstädtischer Ausrichtung

18791

UMBAU KIRCHGEMEINDEHAUS ENGE


Das Kirchgemeindehaus Enge soll nach dem Umbau Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft ansprechen.16921

INSTANDSETZUNG KIRCHGEMEINDEHAUS NEUMÜNSTER


Die Kirchgemeinde kehrt nach der Gesamtinstandsetzung wieder zurück in das lange Jahre an Dritte vermietete Gebäude.

17431

UMBAU KIRCH­GEMEINDE­HAUS UNTER­STRASS


Durch den Umbau des Kirchgemeindehauses Unterstrasse entstand eine grosszügige Stadtwohnung anstelle von Büros.

17301

TECHNISCHE ERNEUERUNG KIRCHE HÖNGG


Die technischen Erneuerungen ermöglichen ein besseres Sehen und Hören in der alten Kirche Höngg.

17691

INSTANDSETZUNG KIRCHGEMEINDEHAUS WOLLISHOFEN


Der grosse Saal im Kirchgemeindehaus Wollishofen erhielt eine Auffrischung und zeitgemässe Technik.

16921

SANIERUNG KIRCHGEMEINDEHAUS PAULUS


Eine neue Beleuchtung und weitere Auffrischungs­massnahmen lassen jetzt endlich das ganze Kirchgemeindehaus in neuem Glanz erstrahlen.

17301

ERNEUERUNG KIRCHGEMEINDEHAUS UNTERSTRASS


Mit den Erneuerungs­massnahmen wurden die vierzigjährigen technischen Installationen ersetzt und auf den neuesten Stand gebracht.17301

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.