20230122_AusstellungDisputation-_59A0386_Merz_Christian_1900x800.jpg

500 Jahre Disputation – wir disputieren wieder

Die Zürcher Disputa­tionen am 29. Januar und 26. Oktober 1523 waren öffent­liche Streit­gespräche, die Zwingli führte – vor­geladen von der Zürcher Regierung. Gegen Zwingli waren Vor­würfe der Ketze­rei erhoben worden. 2023 greifen Anlässe wie Tisch­gespräche und Debatten Aspekte der Disputa­tionen von 1523 auf. Einen Überblick über alle Veranstaltungen der Kirchgemeinde Zürich im Rahmen der Disputation 2023 finden Sie hier.

DISKUSSIONEN VOLLER EMOTIONEN


«Die Disputa­tionen von 1523 sind Meilen­steine: Heute sind die Fragen,  wo wir als Kirche hin­wollen, wer wir als Kirche sind – und wie wir Kirche gestalten wollen, natürlich brandaktuell», so Kirchen­pfleger Michael Braun­schweig.

20230122_AusstellungDisputation-_59A0488_Merz_Christian_1200x800.jpg
© Christian Merz


Die Zürcher Disputa­tionen am 29. Januar und 26. Oktober 1523 waren öffent­liche Streit­gespräche, die Zwingli führte – vor­geladen von der Zürcher Regierung. Gegen Zwingli waren Vor­würfe der Ketze­rei erhoben worden. Rund jeder zehnte Bewohner der Stadt Zürich war zugegen: Sie alle lauschten dichtgedrängt den hitzigen Debatten. «In der Reformation gehörten Disputa­tionen u den belieb­testen Mitteln, um die neue Lehre zu ver­breiten», so Michael Braun­schweig, «sie setzten sich schnell auch in anderen Städten durch.» Zwingli entschied beide Streit­gespräche für sich: Die Zürcher Geist­lichkeit musste seinen Postu­laten folgen.

Festgottesdienst und Ausstellung zum Auftakt

2023 greifen Anlässe wie Tisch­gespräche und Debatten Aspekte der Disputa­tionen von 1523 auf: Den Auf­takt machte Ende Januar das Gross­münster mit einem Fest­gottesdienst und der Eröffnung einer Disputa­tions­ausstellung. «Den Gottes­dienst feiern wir mit allen namhaften evange­lischen Kirchen – und die Predigt wird selbst eine Art Disputation», so Martin Rüsch. Der Pfarrer am Gross­münster sieht im Streit­gespräch eine demokratische Meinungs­findung: «Im Mittel­alter war die Disputation ein Gelehrten­gespräch; heute sollte es auch darum gehen, dass Ansichten vor­gebracht werden und dass man zu einem Konsens kommt.»

Die Disputations­ausstellung im Gross­münster beinhaltet neben dem Kirchenschatz, der laut Martin Rüsch ein Bücherschatz ist, Hör­beispiele, wie es sich damals zu­getragen haben könnte: «Es war auf jeden Fall auch sehr emotional», so der Pfarrer.

Disputations­ausstellung im Gross­münster


Ausstellung: «Zürcher Disputation: Reformation im Kreuzfeuer»

Die Schriften­sammlung im Gross­münster besitzt neben zahl­reichen Bibel­drucken auch eine Sammlung von Zürcher Reformations­schriften. Eine Auswahl von Original­drucken aus der Disputations­zeit ist zum 500. Jahrestag der Ersten Zürcher Disputation ausgestellt.

Website Grossmünster ↗

Aktuell

20230122_AusstellungDisputation-_59A0386_Merz_Christian_1900x800.jpg

500 Jahre Disputation – wir disputieren wieder

Die Zürcher Disputa­tionen am 29. Januar und 26. Oktober 1523 waren öffent­liche Streit­gespräche, die Zwingli führte – vor­geladen von der Zürcher Regierung. Gegen Zwingli waren Vor­würfe der Ketze­rei erhoben worden. 2023 greifen Anlässe wie Tisch­gespräche und Debatten Aspekte der Disputa­tionen von 1523 auf. Einen Überblick über alle Veranstaltungen der Kirchgemeinde Zürich im Rahmen der Disputation 2023 finden Sie hier.

AUSTAUSCH OHNE ERWARTUNGEN


An den Tischgesprächen in der Zürcher Wasserkirche begegnen sich alle Diskussionspartner:innen auf Augenhöhe.1679124.03.2023

ÜBER DIE GROSSEN FRAGEN DISKUTIEREN


«Wozu Gott?» Diese und zwei andere Fragen sollen an der Zürcher Disputation 2023 diskutiert werden.

1679122.03.2023

REVOLUTIONEN GESTERN UND HEUTE


Sich aus der Komfort­zone wagen und gleich­zeitig die refor­mierte Identität erkunden: Die Debattier-Reihe «Keine Zwänglerei» verbindet Ver­gangen­heit und Gegen­wart.

1769124.02.2023

PODCAST «DISPUTATION» SRF 1


Hören Sie eine spannende Radiosendung von SRF 1 mit dem Grossmünster Pfarrer Martin Rüsch über die Disputationen in Zürich und die neueröffnete Ausstellung.

1679

AUSSTELLUNG «GE­TRUCKT ZU ZÜRICH»


Eine Auswahl von Original­drucken aus der Disputations­zeit ist zum 500. Jahrestag der Ersten Zürcher Disputation im Grossmünster ausgestellt.

1679

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.