Andachten und Spiritualität

 

Wir sind überzeugt, dass viele Menschen eine Sehnsucht haben und nach einem Mehr für ihr Leben fragen. Sie wollen diesem Mehr einen eigenen Ausdruck geben. Manche hungern nach Erfahrung und würden gerne eine solche machen, die gut zu ihnen passt. Andere haben schon einiges ausprobiert und wollen eine Sprache finden, um davon zu reden. Wir bieten Unterstützung, Begleitung und Vernetzung mit anderen, die auf dieser Suche sind. Denen, die anfangen und denen, die schon lange üben.

 

Zusammen fragen wir nach einer lebensdienlichen Spiritualität und forschen danach, wo unsere reformierte Tradition uns neue Inspiration vermitteln kann.

EVENSONG


Bild Evensong KK9

 

 

Evensong – damit ist eigentlich das Abendgebet in der anglikanischen Kirche gemeint, das jeweils von Chorgesängen begleitet wird. Mittlerweile ist die mit der Vesper vergleichbare Feier aber in den deutschsprachigen Kirchen weitverbreitet und hat auch im Kirchenkreis neun Einzug gehalten.

 

Zwar ohne Chor, dafür mit viel Gesang, findet die halbstündige Abendfeier jeweils am letzten Mittwoch im Monat in der Alten Kirche Albisrieden statt.

 

Der Evensong folgt einem festen Ablauf, bietet Raum zum Innehalten und Feiern mit Liedern, Gebeten und einem kurzen Impuls. Im Anschluss gibt es einen einfachen Apéro und die Gelegenheit, mit einem Glas Wein oder einem kühlen Bier anzustossen und ein wenig zu plaudern.

  

Ihre Kontaktperson:

 

 

 

MI 24.11.21
18:15 – 18:45
Alte Kirche, Albisrieden, Albisriederstrasse 391, 8047 Zürich

EVENSONG - ABENDFEIER ZUR WOCHENMITTE

Ort: Alte Kirche, Albisrieden, Albisriederstrasse 391, 8047 Zürich, Infohttps://www.google.com/maps/place/Albisriederstrasse+391,+8047+Zürich

Abendfeier in der Alten Kirche Albisrieden.Innehalten, Feiern mit Liedern, Gebeten und einem kleinen Impuls.

Abendfeier in der Alten Kirche Albisrieden.Innehalten, Feiern mit Liedern, Gebeten und einem kleinen Impuls.

MI 29.12.21
18:15 – 18:45
Alte Kirche, Albisrieden, Albisriederstrasse 391, 8047 Zürich

EVENSONG - ABENDFEIER ZUR WOCHENMITTE

Ort: Alte Kirche, Albisrieden, Albisriederstrasse 391, 8047 Zürich, Infohttps://www.google.com/maps/place/Albisriederstrasse+391,+8047+Zürich

Abendfeier in der Alten Kirche Albisrieden.Innehalten, Feiern mit Liedern, Gebeten und einem kleinen Impuls.

Abendfeier in der Alten Kirche Albisrieden.Innehalten, Feiern mit Liedern, Gebeten und einem kleinen Impuls.

Aktuell

Andachten und Spiritualität

 

Wir sind überzeugt, dass viele Menschen eine Sehnsucht haben und nach einem Mehr für ihr Leben fragen. Sie wollen diesem Mehr einen eigenen Ausdruck geben. Manche hungern nach Erfahrung und würden gerne eine solche machen, die gut zu ihnen passt. Andere haben schon einiges ausprobiert und wollen eine Sprache finden, um davon zu reden. Wir bieten Unterstützung, Begleitung und Vernetzung mit anderen, die auf dieser Suche sind. Denen, die anfangen und denen, die schon lange üben.

 

Zusammen fragen wir nach einer lebensdienlichen Spiritualität und forschen danach, wo unsere reformierte Tradition uns neue Inspiration vermitteln kann.

EINFACH TIEF FEIERN


Einmal wöchentlich auf entspannte, einfache Art feiern.1756

FASTENWOCHE


Einmal im Jahr - in der Zeit vor dem Palmsonntag - einen Weg der Einfachheit und des Innehaltens gehen.1756

HAUSKREISE UND KLEINGRUPPEN


Hauskreise, auch Kleingruppen genannt, sind eine tolle Möglichkeit, in einem kleineren Rahmen Glaubens- und Lebensfragen zu besprechen.1756

LITURGISCHES MORGENGEBET


Jeden Samstagmorgen ein Bibelwort mit kurzer Auslegung.1756

MIP (MOMS IN PRAYER)


Moms in Prayer ist eine überfunktionelle Bewegung von Müttern, Grossmüttern und Frauen, die ein Herz für Kinder und Schulen haben für sie beten.1756

MORGENFEIER SUTERACHER


Wöchentlich Kraft tanken in der Kirche Suteracher, Altstetten.1756

MORGEN-MEDITATION IM ADVENT


In der Adventszeit besinnen wir uns gemeinsam auf die Zeit die kommt.1756

ÖKUMENISCHES TRAUERCAFÉ


Das Trauercafé ist ein ökumenisches Angebot für Angehörige, die einen lieben Menschen durch den Tod verloren haben.

1756