Neues aus dem Kirchenkreis sechs

TAG DER KRANKEN


Krank. Ansteckend. Einsam, in Quarantäne, in Isolation. Einsam in Angst zu Hause. Schwerkrank im Spital, auch dort einsam, einsam in den letzten Tagen des Lebens. Dieses elende Corona!

Liebe Mitmenschen im Kirchenkreis sechs: Ganz herzlich grüsse ich Sie aus dem Unispital. Wenigstens örtlich sind wir uns nahe, und das ist schön. Leider kann der gemeinsame Gottesdienst in der Spitalkirche mit Ihnen zum Tag der Kranken schon zum zweiten Mal nicht stattfinden. Vielleicht nächstes Jahr? Wir erleben turbulente Zeiten. Ich möchte behaupten, dass Krankheit, Abschied, Verzicht, Solidarität schon lange nicht mehr so im Fokus gestanden sind wie seit März 2020.

Eigentlich begehen wir bald ein «Jahr der Kranken»! Im Unterschied zu den altbekannten Krankheiten sind diesmal aber nicht nur Kranke und ihre Angehörigen und Freunde betroffen. Auch die Gesunden sind es. Dieses Virus sagt uns deutlich: Krankheit ist nicht nur für andere reserviert. Es kann uns alle treffen. Unsere Liebsten. Schnell. Die Folgen können uns treffen. Die Folgen von Einschränkungen und Shutdown auch. Was macht das mit uns?

Auch der diesjährige Tag der Kranken ist wichtig. Wir hoffen. Die Impfung. Irgendwann wird dieser Albtraum doch vorüber sein! Für viele Kranke aber geht ihre Krankheit nicht vorbei. Ihr Leiden, ihre Einsamkeit bleiben. Sie bewältigen tapfer ihren Alltag, suchen jeden Tag neu nach Linderung und Lebensmut. Sie vermissen ihre Angehörigen schrecklich. Ganz still, nicht im grellen Scheinwerferlicht von Corona. Denken wir am ersten Sonntag im März auch an sie. Auch sie sind von den Einschränkungen stark betroffen, befinden sich häufig in Spitalpflege, empfangen wenig Besuch, haben Angst vor Ansteckung. Sie haben sich ihre letzte Lebenszeit anders vorgestellt. In dieser Zeit gehen sie fast ein wenig unter. Auch sie brauchen unsere Anteilnahme.

Und wir? Was können wir tun für kranke Menschen, die wir nicht besuchen dürfen? Grad am Tag der Kranken? Anrufen? Eine Karte schreiben? Mit Fleurop Blumen schicken? Etwas Süsses in den Milchkasten legen? Es ist bestimmt nichts falsch. Wenn ich jemandem etwas Gutes tue, fühle ich mich selbst auch gleich besser. Halten wir alle durch!

Barbara Oberholzer
Pfarrerin und Spitalseelsorgerin am Universitätsspital Zürich

 

Blumen am Tag der Kranken

 

Der «Tag der Kranken» hat seinen festen Platz im Jahresgeschehen der Schweiz. 2019 fand er zum 80. Mal statt. Der nächste Tag der Kranken ist am 7. März 2021. Hinter dem Tag steht der gleichnamige Trägerverein, der die Bevölkerung einmal pro Jahr sensibilisieren will zu einem Thema aus dem Bereich «Gesundheit und Krankheit». Ziel ist es, Gesunde und Kranke zusammenzubringen und der Vereinsamung kranker Menschen entgegenzuwirken. Im Jahr 2021 lautet das Motto: «Verletzlich, aber stark». Sprechen wir offen über Krankheiten und Beeinträchtigungen, aber ebenfalls darüber, was uns guttut, wenn wir eine schwierige Zeit durchmachen.

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Neues aus dem Kirchenkreis sechs

ONLINE OSTER-GOTTESDIENSTE


Wir haben für Sie die beiden Gottesdienste am Ostersonntag in der Pauluskirche aufgenommen. Bereits um 6 Uhr morgens feierte Pfarrer Josef Fuisz mit Hilfe der Konfirmanden in der idyllischen Kirche Gottesdienst, gefolgt vom Familiengottesdienst mit Pfarrerin Katharina Autenrieth-Fischlewitz.

1730114.04.2021


Kids@home

Die Online-Kirche

187926.03.2020


Pfr. Josef Fuisz hat für Sie einen ermutigenden Text geschrieben. Möge Sie die Osterbotschaft auch in der nachösterlichen Zeit mit grosser Stärke ausstatten mitten in allem, was Sie tun und erleben!

173006.04.2021

BERATUNGS- & SOZIAL­DIENST KK6


Das Coronavirus trifft Menschen besonders, die durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit finanzielle Einbussen erfahren. Plagen Sie finanzielle Sorgen? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an.

1730117.03.2021

MEIN LIEBLINGSPSALM


Was ist Ihr Lieblingspsalm? Diese Frage beantworten zahlreichen Menschen aus der Kirchgemeinde Zürich - darunter auch unser Pfarrer Samuel Zahn. Ihn begleitet Psalm 23 seit seiner Studienzeit.
Entdecken Sie hier eine Auswahl von Psalmen und lassen Sie sich inspirieren!1730109.02.2021

NEWSLETTER


Neu gibt es einen Newsletter der Kirchgemeinde Zürich - hier könnt ihr euch Themen aus der ganzen Kirchgemeinde aussuchen und/oder die Beiträge vom KK6 abonnieren. Jetzt abonnieren!1730

1730

BESINNLICHE WORTE


Trotz Social Distancing wollen wir in Kontakt bleiben. Unsere Pfarrpersonen wandten sich während der ersten Coronawelle im Frühling 2020 mit persönlichen Briefen an die Menschen des KK6.

1730112.07.2020

JAHRESLOSUNG 2021



Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36
1730