Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf

INFORMATIONEN AUS DER KIRCHENKREISKOMMISSION


Die Kirchenkreisversammlung vom 10. Januar fällt wegen des Versammlungsverbotes aus. Corona fordert auch hier seine Opfer – und dieses Opfer heisst direkte Kommunikation und direkter Kontakt im Kirchenkreis. Unser Kirchenkreiskommissions Co-Präsident Matthias Haupt bietet Ihnen hier einen Einblick, was die Kirchenkreiskommission ausführlicher und persönlicher hätte mitteilen wollen.

Die Kirchenkreiskommission mit ihren sechs Mitgliedern ist grundsätzlich für die strategische Führung des Kirchenkreises zuständig und der Kirchenpflege Zürich unterstellt. Das operative Geschäft liegt in der Verantwortung der Pfarrpersonen und der Mitarbeitenden. Allerdings sind die Schnittstellen strategisch/ operativ nicht in Stein gemeisselt, und wir suchen noch die ideale Lösung.

Die Betriebsleiterin Petra Wälti ist die Geschäftsführerin und dadurch die zentrale Schaltstelle des Kirchenkreises. Der Kirchenkreis vier fünf ermöglicht den einzelnen Kirchenorten eine grosse Unabhängigkeit und Selbständigkeit. Die verschiedenen Schwerpunkte der drei ehemaligen Kirchgemeinden sind ausgeprägt und sollen nicht zu einem Einheitsbrei verschmelzen. So ist unser Kreis farbig und vielfältig, was sich auch in einer neuen internen Organisationsstruktur manifestiert.

Als Einblicke in die konkrete Arbeit hier eine winzige und daher unvollständige Auswahl:

BULLINGERKIRCHE
Der Schwerpunkt Spiritualität wird stark von der Pfarrperson geprägt. Nach der Pensionierung von Pfarrer Rolf Mauch im Frühling 2022 wird die Frage nach einer Neuausrichtung des Kirchenorts gestellt und ein Innehalten ist geplant. Eine soeben gegründete Arbeitsgruppe lotet mögliche Perspektiven aus. Der Mietvertrag mit dem Stadtkloster wurde bis März 2022 verlängert; bis dann sucht das Kloster eine neue Heimat. Von 2022 bis 2025 hat die Kirchenpflege Zürich mit dem Regierungsrat geplant, dem Kantonsparlament einen grossen Teil des Bullingerkomplexes dem zu vermieten.

Das Rathaus wird in dieser Zeit grundlegend renoviert und ist geschlossen. Dies ermöglicht eine umfassende Renovation der Bullingerkirche und des Kirchgemeindehauses sowie einen temporären Umbau für die Parlamentsnutzung. Ein definitiver Entscheid des Kantons wird in Kürze erwartet. Pfarrer Rolf Mauch wird von Mai bis Oktober 2021 in einem Weiterbildungsurlaub sein – die Suche nach der Vertretung ist noch im Gang.

JOHANNESKIRCHE
Einen markanten Verlust hat dieser Kirchenort durch den Tod der Pfarrerin Brigitte Becker erlitten, die im Sommer im Alter von 52 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist. Zwei sehr engagierte Vertretungen, Pfarrerin Ulrike Müller und Pfarrer Kristian Joób, haben die Lücke gefüllt, auch für die freigewordenen Anteile bei der Stellenreduktion von Pfarrerin Liv Zumstein, die als Mutter nun auch für ihre zwei kleinen Kinder sorgt. Eine Pfarrwahlkommission, die grad noch am letztmöglichen Sonntag vor dem Frühlingslockdown an der Kirchenkreisversammlung vervollständigt worden ist, hat bereits eine ausgezeichnete Pfarrerin zur Wahl vorschlagen können.

Pfarrerin Dr. Tania Oldenhage, bekannt unter anderem vom Wort zum Sonntag oder als Radiopfarrerin, wird ab 1. Mai die 90%-Stelle übernehmen. Erschwerend aufs Gemeindeleben wirkt sich aus, dass von Ende Juni bis Oktober 2021 die Johanneskirche geschlossen sein wird, weil die Licht- und Tonanlage komplett neu eingerichtet wird. Die Stromkabel im schönen Dachgebälk stammen zum Teil noch aus dem Jahr 1898!

CITYKIRCHE OFFENER ST. JAKOB
Anfangs Jahr hat die Citykirche das "Projekt Herberge für geflüchtete Frauen" initiiert: Die Kirchgemeinde Zürich vermietet zwei Wohnungen für Frauen und Kinder zu günstigen Konditionen an den Verein Wohngenuss. Ausserdem finanziert sie die Stelle einer Sozialarbeiterin. Die Kirchenkreiskommission vier fünf bzw. das Ortsteam des Offenen St. Jakobs und die Betriebsleiterin, sind für die Personalführung, organisatorische und seelsorgerliche Fragen zuständig, zusammen mit einem Netz von Freiwilligen.

Pfarrer Michael Schaar ist von Oktober 2020 bis März 2021 in einem Weiterbildungsurlaub. Die Stellvertretung übernimmt ebenfalls Pfarrerin Ulrike Müller.

Was an dieser Stelle nur kurz erwähnt werden kann, aber das farbige Leben der Kirchenorte im Kirchenkreis ausmacht: Die verschiedensten Formen von Gottesdiensten, Vespern und Meditationsfeiern, das äusserst reichhaltige kirchenmusikalische Programm durch Organisten und Kantoren mit ihren Chören, teilweise in enger Kooperation mit der ZHdK, das grosse soziale Engagement für Asylsuchende und Sanspapiers u.a. mit regelmässigen Sprachkursen, die hohe Präsenz in den Alterszentren, das Angebot einer Winterstube an Wochenenden für Obdachlose in Zusammenarbeit mit dem Stadtkloster, die Nachbarschaftshilfe, der Einsatz für die Konzernverantwortungsinitiative, die spirituellen Angebote, das Pilgerpfarramt, das Entwicklungsprojekt in Bangladesch, die Kunstinstallationen etc. etc.

Dass all dies trotz massiver Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie meistens stattfinden konnte – teilweise in ganz neuen und angepassten Formen – ist höchst erfreulich. Als Kirchenkreiskommission danken wir den Mitarbeitenden und Pfarrpersonen für ihren engagierten und kreativen Einsatz herzlich.

Da an der Kirchenkreisversammlung keine Wahlvorschläge oder andere formellen Geschäfte angestanden wären, warten wir mal ab mit einem neuen Datum. Sicher – was immer das heute heisst – ist lediglich, dass am 29. August in der Kirche St. Jakob eine Versammlung
stattfinden wird. Was aber nicht ausfällt, ist der Kreisgottesdienst am Sonntag, 10. Januar um 11 Uhr in der Johanneskirche. Pfarrerin Tania Oldenhage wird ihre erste Predigt hier halten, die weiteren Pfarrpersonen gestalten die Liturgie. Seien Sie dazu herzlich eingeladen!

Aktuell

Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf

KEINE GOTTESDIENSTE IM KIRCHENKREIS VIER FÜNF BIS ENDE FEBRUAR 2021


In der Krise zusammenhalten und auf manches verzichten: Das müssen wir derzeit alle. Im Kirchenkreis vier fünf wollen wir unseren Teil dazu beitragen, der Ausbreitung des Corona-Virus' nicht Vorschub zu leisten und sagen deshalb leider - bis vermutlich Ende Februar - alle Gottesdienste, Vespern und Feiern ab und verschieben diese in den virtuellen Raum.

171718.01.2021

WIR SIND FÜR SIE DA


Seelsorge-Angebote im Kirchenkreis vier fünf
Die Corona-Pandemie wirft viele Glaubens- und Lebensfragen auf. Gerne hören wir zu, was Sie beschäftigt.

17171

DIGITALES GESPRÄCH ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE


Ein Zoom-Gespräch über einen spirituellen Text oder ein Musikstück, jeweils sonntags um 18 Uhr. Wir freuen uns über heilige Begegnungen im virtuellen Raum.

1717

SEGENSFEIER FÜR LIEBENDE ONLINE


Sonntag 14. Februar 2021, 17 Uhr - Wir laden Liebespaare zu einer Segensfeier ein. Ob verheiratet oder frisch verliebt, hetero- oder homosexuell - wir wollen die Liebe feiern!

1717

GESUCHT: FREIWILLIGE FÜR DIE «WINTERSTUBE»


Die Winterstube ist ein Angebot für bedürftige Menschen, welche einen Aufenthalt an der Wärme ermöglicht.

171725.11.2020

PORTRAITREIHE


Daniela van Zyl ist seit über zwei Jahren Leiterin des Alterszentrum Limmat. Ihre Aufgabe beschreibt sie als vielfältig und findet es wichtig, dass das Alterszentrum im Quartier gut vernetzt ist, unter anderem auch mit der Reformierten Kirche.

1717


Energy - oder das verlorene Paradies

Regelmässig "bespielen" Künstler*innen die Johannes-Kirchenwand. Den Anfang macht das Brüderpaar huber.huber.

17171

SIE ERREICHEN UNS


Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich
Kirchenkreis vier fünf
Stauffacherstrasse 8
8004 Zürich
Tel +41 44 521 58 08
E-Mail


1717