Portal Reformiert Zurich
Menu
Meinen Kirchenkreis finden? Strasse eingeben und hier klicken.
Menu

Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf


Das Co Präsidium stellt sich vor


Matthias Haupt und Ulla Schoch sind am 8. März 2020 an der Kirchenkreisversammlung für das Co-Präsidium des Kirchenkreises vier fünf nominiert worden. Beide waren bereits Mitglieder der Kirchenkreiskommission und kennen die kirchliche Behördentätigkeit aus den Kirchenpflegen Industriequartier und St. Jakob. Sie übernehmen das Amt von Michael Braunschweig, der in die Kirchenpflege der Stadt Zürich gewählt worden ist.


Erstmals in der Kirchgemeinde Zürich gibt es einen Kirchenkreis mit einem Co-Präsidium. Ulla Schoch und Matthias Haupt freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen, voneinander zu lernen und sich zu ergänzen. Geplant ist eine sinnvolle Aufteilung der Arbeiten und Zuständigkeiten. Dabei müssen sie sich auch gut vertreten können, da beide gerne reisen und bald im Pensionsalter sind. «Wir möchten das Kunststück fertig bringen, die recht unterschiedlichen Schwerpunkte der drei Kirchenorte zu pflegen. Gleichzeitig wollen wir das Gefühl fördern, gemeinsamer Teil eines vielfältigen, farbigen und lebendigen Kirchenkreises zu sein. Dieser ist noch daran, im Reformprozess zusammenzuwachsen.»

Matthias Haupt ist betrübt, dass die Kirchenzurzeit für Gottesdienste, Vespern und Konzerte geschlossen sind. «Die Hauptthemen einer christlichen Gemeinde sind ja, einander nahe zu sein, Gemeinschaft zu erleben, miteinander Gottesdienste zu feiern. Doch nun müssen wir das social distancing einhalten, und das tut besonders weh in der Festzeit von Passion und Ostern. Ostern ist das Sinnbild des neuen Lebens, während nun die Angst vor dem Virus und die vielen Todesfälle alles beherrschen.»

«Wir wollen das Gefühl fördern, gemeinsamer Teil eines vielfältigen, farbigen und lebendigen Kirchenkreises zu sein. Dieser ist noch daran, im Reformprozess zusammenzuwachsen.»


Als Psychologin an den mystischen Traditionenbesonders interessiert, ergänzt Ulla Schoch, dass es auch ein Segen sein könnte, endlich Zeit für die Einkehr zu haben. «Wäre es nicht wunderbar, wenn diese schwierige Zeit auch eine Zeit des Lernens sein könnte, wie das ja oft bei Schwierigkeiten ist? Nun hätten die meisten von uns Musse, sich reflektierend auf unsere Werte zu besinnen. Was will ich eigentlich im Leben? Wie kann ich an meinem Vertrauen in die Richtigkeit meines Lebens arbeiten? Oder mein Vertrauen in Gottvertiefen?»

So ist der Auftakt für die neue Aufgabe verlangsamt durch die vielen Restriktionen und Absagen von Sitzungen, aber Co-Präsidentin und Co-Präsident arbeiten im Hintergrund daran, sich mit ihren zukünftigen Aufgaben vertraut zumachen. «Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Kirchenmitgliedern und den Mitarbeitenden des Kirchkreises vier fünf eine solide Basis, wenn nicht gar Heimat innerhalb der Kirche Zürich aufzubauen. Dazu laden wir alle ein, mitzudenken, mitzuhelfen, mitzumachen und mitzufeiern.»

 

Matthias Haupt

Ulla Schoch

Aktuell

Urban und vielfältig: Kirchenkreis vier fünf

UF ALTE PFANNE LEHRT MER CHOCHE


Ein Blick in die Kirch­gemeinde Zürich macht deutlich: Ältere prägen das Bild des Gemeinde­lebens. Doch alt ist nicht betagt.1717125.05.2020

WILLKOMMEN ZURÜCK, PFARRERIN LIV ZUMSTEIN!


Nach ihrem zweiten Mutterschaftsurlaub ist Liv Zumstein seit Mitte Mai wieder zurück und gerne als Pfarrerin für Sie da.1717

FEIERN TROTZ(T) CORONA


Nicht stehen bleiben wollen wir bei dem, was in dieser Zeit nicht möglich und abgesagt ist, sondern feiern, was möglich ist.

171730.04.2020


Kerzen vor dem Fenster

als Zeichen der Hoffnung

In der ganzen Schweiz sind wir eingeladen, jeweils am Donnerstagabend um 20 Uhr Kerzen auf den Fenstersimsen zu entzünden.

1743

WIR SIND FÜR SIE DA!


Es ist uns ein grosses Anliegen, das Social Distancing nicht zu einer sozialen Vereinsamung verkommen zu lassen.

Wir sind für Sie da - hier finden Sie Ansprechpersonen und Solidaritätsnetze.

1717

SOLIDARITÄTSAPPELL


Wir rufen den Bundesrat auf, ein klares Zeichen zu setzen und 5000 Geflüchtete aus den griechischen Lagern als Asylsuchende in die Schweiz aufzunehmen.

1717

KIRCHENMUSIK ONLINE


Alle Konzerte sind abgesagt und die Chorproben fallen aus. In der Zwischenzeit geben wir ein paar Tipps, wie man auch zuhause Musik in vollen Zügen geniessen kann.1717