EIN BALLON FLOG BIS NACH TSCHECHIEN


Ostergrüsse überwinden Grenzen

Am Ostersonntag, 12. April, war es so weit. Wir, das Diakonieteam des Kirchenkreises drei, liessen zeitgleich um 16 Uhr bei allen vier Kirchen 200 Luftballons mit guten Wünschen in den blauen Himmel steigen. Wir waren von Anfang an gespannt, wo die Ballone wohl landen würden. Als Belohnung für Finderinnen und Finder sollte es eine süsse Überraschung geben!

Ballonaktion2

Zwischenzeitlich gingen etliche Rückmeldungen von Fündigen bei uns ein. Neben Nachrichten aus der Schweiz erreichten uns auch Antworten aus Österreich, Deutschland und sogar Tschechien.

Die tschechische Post erhielten wir aus der Stadt Veselí nad Moravou – in deutscher Sprache Wessely an der March. Die Stadt liegt in der Mährischen Slowakei und ist von Zürich aus mit dem Auto in etwa 9 Stunden (867 km) erreichbar. Mit dem Zug dauert die Reise gemütliche 15 bis 17 Stunden. Der in Tschechien gelandete Ballon legte somit die nachweislich längste Strecke zurück.

Ballonaktion3

Nun könnten wir vom Diakonieteam eine Brieffreundschaft mit Finderinnen und Findern in Veselí nad Moravou und mit den vielen anderen Menschen aus entfernteren Gegenden beginnen. Vielleicht erfahren wir mehr über ihr Leben und kommen ins Gespräch. Beide Seiten haben dann etwas Schönes in der Hand und können gespannt abwarten, bis wieder einmal Post im Briefkasten liegt. Klar ist, dass wir natürlich auch über Mail oder Facebook antworten werden.

Ballonaktion4

Fotos: zVg vom Kirchenkreis drei

Aktuell

GOTTESDIENST PFINGSTEN


Sonntag, 31. Mai, 10.00 Uhr, Thomaskirche
 
Leitung: Pfarrer Thomas Schüpbach
Musik: Andrzej Luka
Kein Abendmahl und kein Chilekafi
            

Wir freuen uns sehr, dass uns der Bundesrat mit der Erlaubnis überrascht hat, bereits ab 28. Mai wieder Gottesdienste feiern zu dürfen. Somit können wir uns nach langer Pause und vielen Online-Gottesdiensten endlich wieder gemeinsam in einem Kirchengebäude versammeln.
Weiterklicken zum Weiterlesen, Schutzkonzept usw.

1705