GLOCKENGELÄUT


Glocken der Kirche "Auf der Egg" in Zürich-Wollishofen


Glocke Ton A 0, 4413 kg
- Läutet das Vorzeichen als Einladung zum Gottesdienst (45 Min. vor Beginn des Gottesdienstes). lnschrift: O Land, Land, Land höre des Herm Wort! (Jer.22,29)
Abend- und Bestattungsglocke. lnschrift: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt. (Matth.28,20)

Glocke Ton c l, 2493 kg 

Glocke Ton d l, 1863 kg
- Am Schluss des Gottesdienstes. lnschrift: Selig sind die, welche das Wort Gottes hören und bewahren. (Luk. 11,28)

Glocke Ton f 1, 1075 kg
- ErtOnt anlvfittagum 11 llhr. lnschrift: Gib uns heute unser tägliches Brot (Matth. 6,11)
Frühgeläute, ertönt heute um 7 Uhr. lnschrift: Lass mich fnihe deine Gnade hören (Ps. 143,8)

Glocke Ton g l, 754kg
- Läuteart: Schwingend an geradem Joch mit fliegendem Klöppel.
 
Die Glocken (Totalgewicht 10'598 kg) wurden in Aarau bei Firma H. Rüetschi AG gegossen
und am 17. Oktober 1936 durch die Wollishoferjugend aufgezogen. Sie tragen alle neben dem
Namen der Kirchgemeinde, dem Wappen von Wollishofen und der lalrzahl1936 einen Bibelspruch, der ar besonderen Funltion jeder einzelnen in Beziehung steht.

Die Glocken hangen übereinander. Eine Viertelstunde vor Beginn des Gottesdienstes und jeweils Samstag um 19
Uhr (Sonntag einläuten) wird mit allen Glocken gelautet (immer 15 Min. lang). Die Viertel
stunden und die vollen Stunden werden mit Hammerschlägen geläutet. Der Glockenturm misst
vom Boden bis zum Dachgesims 36,5 Meter.

Er ist eine Eisenbeton-Konstruktion und voll
ständig mit Muschelkalk verkleidet.

 

Läutordnung KK2 Wollishofen

Aktuell