Das Fraumünster

HEATON FENSTER


Das grosse Westfenster hinter der Orgel stammt vom englischen, in Neuchâtel, später in den USA niedergelassenen Glasmaler Clement Heaton (1861-1940). 

Es wurde 1914 als Abschluss der grossen Renovation 1900-1912 in Auftrag gegeben. Er fertigte eigenhändig diese Gläser von ausserordentlicher Leuchtkraft in der Technik mittelalterlicher Meiser an. Wegen der Distanz zum Betrachter verzichtete er bis auf vier Engel auf figürliche Motive.

 

Quelle: Das Fraumünster in Zürich. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Bern 2018.

freiraum-fotografie_freimünster-06

Öffnungszeiten Fraumünster

Sommer   |   1. März bis 31. Oktober
Mo – So, 10.00 – 18.00 Uhr

Winter   |   1. November bis 28. Februar
Mo – So, 10.00 – 17.00 Uhr

Eintritt CHF 5.–

Mehr Infos zu Ihrem Besuch



Aktuell

Das Fraumünster

CHAGALL FENSTER


Der fünfteilige Fensterzyklus im Chor (1970) und die Rosette im südlichen Querschiff (1978) sind Meisterwerke Marc Chagalls.1679124.08.2021

GIACOMETTI FENSTER


Das Nordfenster im Querschiff ist das letzte Glasgemälde des Schweizer Künstlers Augusto Giacometti aus dem Jahr 1945.

1679124.08.2021

FRESKO


Im gotischen Querschiff findet sich im Fresko ein ausser­gewöhnliches kultur­historisches Zeugnis, dass die Gründungs­legende des Frau­münsters zeigt.1679120.09.2021

KRYPTA MUSEUM


In der Krypta finden sich die ältesten Überreste der Fraumünster-Abtei. Eine multimediale Ausstellung spannt den Bogen über 1200 Jahre Stadt- und Kirchengeschichte. 

1679124.08.2021


Orgel

1679130.08.2021


Marienkapelle

1679131.08.2021

ARCHÄOLOGISCHE FUNDE


Im Rahmen der letzten Ausgrabungsetappe im Fraumünster-Quartier sind die Zürcher Stadtarchäologen auf archäologische Fundstücke gestossen. Eine sehr gut erhaltene Mauer der ehemaligen Klosteranlage sowie verschiedene Skelettfunde geben Einblick in das mittelalterliche Zürich.

Mehr Infos auf muensterhof.org oder stadt-zuerich.ch

167924.08.2021


Umbau 2013

1679124.08.2021