Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Von A wie «attraktiv» bis Z wie «zeitgemäss» sollen die kirchlichen Angebote sein. So lautet eines der Ziele, das die Kirchenpflege in ihrer strategischen Planung festgeschrieben hat. Das siebenköpfige Gremium verabschiedete in einem strukturierten Prozess fünf Leitsätze, denen knapp zwei Dutzend Ziele zugeordnet sind.

Leitsatz 1
Leitsatz 2
Leitsatz 3
Leitsatz 4
Leitsatz 5
Leitsatz Broschüre

Unsere Kirchenkreise, unsere Gottesdienste und unsere Zeitung reformiert.lokal. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Bestimmungen.


Zurzeit hat die Kirchgemeinde Zürich die Stellen Geschäftsführer:in und Kirchgemeindeschreiber:in ausgeschrieben. Wir freuen uns über Bewerbungen.

JE GRÖSSER DIE KERZE, DESTO WÄRMER DIE HERZEN


Die Tradition des Kerzenziehens lebt – sei es in Kirchgemeindehäusern, eigens dafür errichteten Holzhütten oder im Freien unter der Laube. Das Adventsritual wird so auch für Menschen ohne Zertifikat zugänglich. Ein Augenschein.

Die mit verschieden farbigem Wachs gefüllten Eimer sind im Freien unter der Laube hergerichtet – im Durchgang zwischen der Kirche Friesenberg und dem Kirchgemeindehaus. «Das haben wir wegen Corona bereits letztes Jahr so gemacht», erzählt Brigitte Alt, langjährige freiwillig Engagierte im Kirchenkreis drei. Eine Sternenlichterkette spannt sich dem Sichtschutz aus festem Planenstoff entlang und sorgt für weihnächtliche Stimmung. An diesem hochnebelverhangenen Mittwochnachmittag sind noch keine Kinder da – einzig zwei dünne Kerzen hängen an einem Holzbrett vor der Kirche. «Manchmal fangen die Kinder an, eine Kerze zu ziehen und machen dann am nächsten Tag weiter», erklärt Brigitte Alt.

Noa_und_Juli_©Edita_Truninger_585

Im Chor bis zehn zählen

Adventszeit ist Kerzenziehzeit – und hält so manchen kleinen Kerzenziehkünstler eine ganze Saison lang in Atem. Zum Beispiel den fast 10-jährigen Noa, der mit seiner Mutter und seiner jüngeren Schwester Juli gekommen ist. Er zieht jede Saison mehrere Kerzen – deren fünf müssen es mindestens sein. Neben seiner jüngeren Schwester gehört zur Familie auch noch eine ältere Schwester. «Da hatten wir eine Zeitlang ganz schön viele Kerzen zu Hause», lacht die Mutter. Die Geschwister halten ihre Dochte – für Juli einen kleinen, für Noa einen grossen – in das Wachs und zählen gemeinsam bis zehn. Bei diesem ersten Tauchgang soll sich der Docht möglichst vollständig mit Wachs vollsaugen können. «Sonst entstehen Kerzen, die beim Abbrennen so unangenehm blubbern», weiss ein Vater aus Erfahrung. Er ist mit Sohn Brin gekommen. Für Brin ist klar, wem er mit der selbst gemachten Kerze eine riesige Freude machen möchte: Sich selbst natürlich.

Kerzenziehen_Brin_1_©Edita_Truninger_585

Stofflappen im Kerzenwachs

Rund um die Farbeimer beginnt nun der immer gleiche Ablauf: Den Docht kurz in das flüssige Wachs einer bestimmten Farbe halten, rausziehen und abtropfen lassen – dann rüber zum Wassereimer, die Kerze kurz darin baden, zum Schluss einmal mit dem trockenen Lappen darüberwischen – und dann wieder von vorn. Das regelmässige Eintauchen und Herausziehen hat etwas Meditatives – zu Gerangel kommt es nie. Das findet auch Brigitte Alt bemerkenswert, denn: «Zeitweise kann es hier ganz schön überfüllt sein.» Einzig ein Stofflappen landet vielleicht einmal aus Versehen im Kerzenwachs.

Je grösser die Radien der Kerzen, desto kälter werden die Hände. Zum Aufwärmen gibt’s Punsch, bevor es dann im Vorraum der Kirche ans Dekorieren geht – für viele Kinder definitiv der spannendste Teil am Kerzenziehen. Die am unteren Kerzenende abgetrennten Rädchen offenbaren den farbigen Querschnitt und damit die Entstehungsgeschichte der Kerze – Brin und sein Vater tauschen je ein abgeschnittenes Rädchen und kleben es auf die eigene: Als Souvenir eines gemeinsam verbrachten Nachmittages. Während die Kinder Pommes Chips naschen und die kalten Hände an den Bechern wärmen, kühlen die Kerzen am Holzbrett aus – mittlerweile ist es fast voll.   

 


 

Kirchgemeindehaus Friesenberg (ohne Zertifikatspflicht)
Donnerstag, 18. November, 15 – 18 Uhr
Mittwoch, 24. November, 15 – 18 Uhr
Freitag, 26. November, 15 – 18 Uhr
Sonntag, 28. November, 12 – 16.30 Uhr (Parallel zum Kerzenziehen findet das «Zäme in Advent» statt. Aus diesem Grund wird für das Kerzenziehen an diesem Tag ausnahmsweise ein gültiges Zertifikat benötigt. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.)

 

Kirchgemeindehaus im Gut (mit Zertifikatspflicht)
Freitag, 19. November, 16 – 20 Uhr
Samstag, 20. November, 14 – 17 Uhr
Montag, 22. November, 16 – 19 Uhr
Mittwoch, 24. November, 14 – 19 Uhr
Freitag, 26. November, 16 – 20 Uhr
Samstag, 27. November, 14 – 16.30 Uhr, anschliessend Christbaumfest ab 17 Uhr
Montag, 29. November, 16 – 19 UhrMittwoch, 01. Dezember, 14 – 19 Uhr
Freitag, 03. Dezember, 16 – 20 Uhr
Samstag, 4. Dezember, 14 – 17 Uhr

 

Chilehuus Grüenau (mit Zertifikatspflicht)
Kerzenziehen mit Tea Time in Zusammenarbeit mit dem GZ Grünau
Montag bis Freitag, 15 - 26. November, 15 – 19 Uhr
Samstag, 20./27. November, 10 – 16 Uhr

 

Kerzenhüsli Schwamendingen (mit Zertifikatspflicht)
20. November bis 19. Dezember 2021
Mo, Di, Do & Fr, 16 – 18 UhrMi, 14 – 20 Uhr
Sa & So, 14 – 18 Uhr

 

Gemeinschaftszentrum Oerlikon (mit Zertifikatspflicht)
Oerliker Kerzenziehen
20. November bis 5. Dezember 2021
Mo, Di, Do & Fr, 15.30 – 18 Uhr
Mi, 14 – 18 Uhr
Sa & So, 12 – 18 Uhr

 

Aktuell

Modern, nachhaltig und am Puls der Mitglieder

Von A wie «attraktiv» bis Z wie «zeitgemäss» sollen die kirchlichen Angebote sein. So lautet eines der Ziele, das die Kirchenpflege in ihrer strategischen Planung festgeschrieben hat. Das siebenköpfige Gremium verabschiedete in einem strukturierten Prozess fünf Leitsätze, denen knapp zwei Dutzend Ziele zugeordnet sind.

Leitsatz 1
Leitsatz 2
Leitsatz 3
Leitsatz 4
Leitsatz 5
Leitsatz Broschüre

Unsere Kirchenkreise, unsere Gottesdienste und unsere Zeitung reformiert.lokal. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Bestimmungen.


Zurzeit hat die Kirchgemeinde Zürich die Stellen Geschäftsführer:in und Kirchgemeindeschreiber:in ausgeschrieben. Wir freuen uns über Bewerbungen.

ONLINE-GOTTESDIENST MIT SOZIALWERK PFARRER SIEBER


Am 1. Advent feiert der Kirchenkreis elf Gottesdienst mit der Notunterkunft Brothuuse. Feiert hier mit.28.11.2021

AKTUELLE AUSGABE REFORMIERT.LOKAL


Wir freuen uns, Ihnen unsere Weihnachtsausgabe präsentieren zu dürfen.22.11.2021

17 KINDER SCHNUPPERN AM ZUKUNFTSTAG


Was arbeiten die Angestellten in der Kirchgemeinde denn so den ganzen Tag? Dieser Frage gingen 17 Kinder am Zukunftstag nach.

17.11.2021

VERSAMMLUNGEN IN WAHLKREISEN: KANDIDIERENDE FÜR
PARLAMENT STELLEN SICH VOR

  

7. Dezember 2021

                     15. Dezember 2021

  10. Januar 2022

 

mehr...

13.11.2021

ZWEIMAL «JA» ZUM REFORMIERTEN LEBENSMODELL


Stefanie Bittmann-Brunschwiler und Simon Aprile entschlossen sie sich im Erwachsenenalter für einen Beitritt zur reformierten Kirche. 09.11.2021

SPATENSTICH FÜR PFARRER-SIEBER-HUUS


Bei herrlichstem Herbstwetter wurde der Spatenstich für den Neubau auf dem Glaubten-Areal vollzogen.1781101.11.2021