Aktuelles aus dem Kirchenkreis elf

LEITARTIKEL REFORMIERT.LOKAL DEZEMBER 2022


Weihnachten, der grosse Unterschied

Was bedeutet Weihnacht? Viele glauben nicht mehr an die Geschichte des himmlischen Kinds in der Krippe. Der Autor stellt hier die These auf, dass mit diesem Fest, das er nicht getrennt von Karfreitag und Ostern inter­pretiert, der Trost und die Hoffnung der Welt steht und fällt.

«O du fröhliche, o du selige, Gnaden bringende Weihnachtszeit». Wer kann das heute noch ­glauben? Mit dieser Schwierigkeit stehen wir nicht ­allein. Schon Maria konnte es nicht verstehen: «Wie soll das zugehen…?» Gott wird Mensch. Nicht so romantisch. Nicht kitschig. Gott kommt als Kind in einem Stall zur Welt, wird selber Mensch wie wir. Das ist unmöglich. Gott ist Gott, wenn es ihn denn gibt, und der Mensch ist nicht Gott. So ist es in der Regel, gerade im Judentum und Christentum. Aber hier war und ist es anders. Ein metaphysischer Ein- und Durchbruch! «Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich» (Lukas 1,37).

Viele glaubPen das nicht mehr und deuten den Menschen nicht christlich. Friedrich Nietzsche zum Beispiel liess in schwermütig-prophetischem Pathos durch «Zarathustra» verkünden: «Der Mensch ist ein Seil, geknüpft zwischen Tier und Übermensch – ein Seil über einem Abgrund.» Alle Romantik ist verflogen: der Mensch als ­naturwissenschaftlich aufgelöstes Rätselwesen, ohne Gott dazu verdammt, höchstpersönlich selbst dessen göttliche Rolle zu übernehmen. Anders als mit technisch-quantifizierendem ­ideologischem Instrumentarium ist das nicht möglich. Der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, ist jedoch noch nie gut heraus­gekommen…

Weihnachten ist der grösstmögliche Einspruch und heilsame Kontrapunkt dagegen! Gott ist in Jesus Christus Mensch geworden. Es gibt das ­Geheimnis und das Wunder, das niemand zu ergründen vermag und das doch alles durchweht und trägt. Weit, weit über alles menschlich Denk- und Machbare erhaben. Die unmögliche Mög­lichkeit. Ein lebendiger und liebender Gott, dem wir nicht egal sind und der sich gnädig zu uns ­herab neigt und – einer von uns wird! Der ­zuweilen an der Hand nimmt, neues Leben schenkt, mit Heiligem Geist erfüllt und ­Kirche schafft. Das ­Geschenk des Himmels. Die ­Hoffnung des Lebens und der Trost im Sterben.

Weihnachten ist die reale Verzauberung des ­Diesseits – ohne dessen Schwierigkeiten, Härten und Widersprüche zu verleugnen. Es ist, wenn wir es heute feiern, mehr als die Erinnerung an die geschichtliche Geburt Jesu in Bethlehem vor über 2000 Jahren. Die Gläubigen leben es – in aller Vorläufigkeit – im Alltag. Wir feiern es in jedem Gottesdienst. Wir dürfen es da und dort merken im «Zäme Wiehnacht fiire» oder in der Familienweihnacht, die dieses Jahr wieder in der Niklauskirche stattfinden wird.


Niklauskirche
Samstag, 24. Dezember, 16.30 Uhr
Familienweihnacht

KGH Seebach
Samstag, 24. Dezember, 18.30 Uhr
Zäme Wiehnacht fiire (mit Anmeldung)

 Krippe_Quelle_ZhrefchFlickr_web

«Welt ging verloren, Christ ist geboren. Freue, freue dich, o Christenheit!»
Johann Daniel Falk

 



Aktuell

Aktuelles aus dem Kirchenkreis elf

E-PAPER REFORMIERT.LOKAL FEBRUAR 2023


Gute Unterhaltung beim Lesen der Ausgabe Nr. 2 (Februar 2023)!

Flipbook
Flipbook reformiert.lokal 2-23-11 (E-Paper)

178123.01.2023

KOLUMNE


Freiwillig
1781127.01.2023

LEITARTIKEL REFORMIERT.LOKAL FEBRUAR 2023


Wir sagen Danke!

1781127.01.2023

GESPRÄCHSGRUPPE FÜR TRAUERNDE


In der Trauer nicht alleine sein...

17811

MEDITATIONSABENDE IN SEEBACH


Einmal im Monat: Gesang, Stille und Meditation eines Textes.

Mittwoch,
1. Februar, 1. März, 5. April, 10. Mai, 7. Juni 2023




 

17811

JEDES GRAD ZÄHLT


In Schulungen lernen Mit­arbei­tende des Betriebs­unterhalts, wo mit einfachen Mitteln Energie­einsparungen möglich sind – insbesondere beim Heizen.
1781

NEUBAU GLAUBTEN


Infos zum geplanten Neubau des Glaubten-Areals

17811

NOTHILFE FÜR DIE UKRAINE


Die Reformierte Kirchgemeinde Zürich unterstützt Notleidende in der Ukraine. Hier finden Sie alle Informationen zu Veranstaltungen, Gebeten, Hilfsprojekten.

1781

MACHEN SIE MIT!


Es gibt unzählige Wege sich zu engagieren - werden auch Sie ein Teil unseres Freiwilligenteams!

Gesucht: Freiwillige Helfer und Helferinnen


1

Diese Website verwendet Cookies und speichert unter Umständen persönliche Daten zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.